Galeriefrühstück: Was soll der Unsinn? Theodor Fontane - Biographisches und Leseproben

Porträt Theodor Fontane, 1898; Foto: Unbekannt

11.12., 10.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen des 200. Geburtstages eines der größten deutschen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, Theodor Fontane. Geboren wurde er am 30. Dezember 1819 in Neuruppin. Seit Vater war der Besitzer der dortigen „Löwen-Apotheke“. Obwohl schon immer der Literatur zugetan, erlernte Theodor Fontane ebenfalls den Beruf des Apothekers. Es ist sicherlich kein Zufall, dass der Abschluss der Lehre als Apothekergehilfe mit seinem literarischen Debüt im „Berliner Figaro“ zusammenfiel. Neben Gedichten und Balladen, mit denen er zuerst bekannt wurde, machte er sich einen Namen als Theaterkritiker für die „Vossische Zeitung“, er arbeitete als Journalist (auch für die preußische Regierung), weilte für mehrere Jahre in London und veröffentlichte u.a. Reiseberichte. Er verfasste Bücher und Berichte über die drei preußischen Kriege (1864, 1866 und 1870/71), die ihm aber nicht den erhofften Erfolg brachten. Einen Namen machte er sich mit den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“, die in mehreren Bänden zwischen 1862 und 1888 erschienen. Seinen wirklichen literarischen Durchbruch schaffte er aber erst im hohen Alter mit seinen Romanen „Effi Briest“ und „Der Stechlin“.

Fotogalerie Friedrichshain

24.10.2019, 19.00 Uhr

Podiumsdiskussion: Bezirksfusion Friedrichshain-Kreuzberg

im Rahmen des Jubiläums 30 Jahre Mauerfall (in der Gruppenausstellung BLIND DATE)

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

iKARUS Stadtteilzentrum

24.10.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Gesprächsrunde: 30 Jahre Mauerfall

Einführung mit einem biografischen Bericht "Berufliche Brüche" von Frau Christa Peters Eintritt frei

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

geöffnet: Di-Do 12.00 bis 18.00 Uhr, Fr bis 14.00 Uhr

Kulturhaus Karlshorst

08.10.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Das Sperrgebiet in Karlshorst

Vortrag von Wolfgang Schneider Eintritt frei, Spenden willkommen.

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Tel. 030 / 5 53 22 76 oder 5 64 02 63

Stasi-Museum

28.10.2019, 18.00 Uhr

Themenmonat 30 Jahre Mauerfall: Das Ende einer schwierigen Freundschaft an Oder und Neiße

Das Grenzregime und der Reiseverkehr zwischen der DDR und der VR Polen im poltitischen Wendejahr 1989-1990, vergessene Fakten, Hintergründe und Mythen. Ein Vortrag von Hanno Schult, mit Informationsmaterial. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Osteuropa-Zentrum Berlin. Ort: STASI-MUSEUM (Haus 1), Ruschestr. 103, 10365 Berlin, 6. Etage, Raum 614. Eintritt: 3,00 € mehr...

Plakat der DDR nach dem Görlitzer Abkommen 1950; Foto: Archiv der Deutsch-Polnischen Gese

Stasi-Museum, Ruschestraße 103, 10365 Berlin

Studio Bildende Kunst

26.10.2019, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: Geheimdienste in Karlshorst

Führung mit Wolfgang Schneider, Rundgang zu verschiedenen von Geheimdiensten genutzten Objekten und Erklärung der Aufgaben dieser Dienste in Karlshorst. Treffpunkt: Deutsch-Russisches Museum, Zwieseler Str./Ecke Rheinsteinstr. (Bus 296) Teilnahmegebühr: 4,00 € mehr...

Ehemaliger Sitz des KGB in Karlhorst, heute Wohnhaus; Foto: Wolfgang Schneider

31.10.2019, 14.30 Uhr

Freundeskreis Kunst- und Heimatgeschichte: Alexander von Humboldt

Lesung: "Lebensbild in Anekdoten" von Dorothee Nolte, Treffpunk: Helle Panke, 10437 Berlin, Kopenhagener Straße 9. Teilnahmekosten: 3,50 €; Reservierung unter: 559 64 77 (H.-J. Buchhorn)

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

MedienPoint Pankow

23.10.2019, 14.00 Uhr

Die “Berlin Bibliothek” im Medienpoint Pankow

Auftaktveranstaltung: Schwerpunkt Mauer und Wendezeit

MedienPoint Pankow, Senefelderstr. 13, 10437 Berlin

Tel. 91 20 39 24

geöffnet: Mo-Fr 9.00 bis 17.00 Uhr

Rathaus Schöneberg

07.10.2019, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Impressum | Datenschutz