Wir erinnern an den Beginn des 2. Weltkriegs vor 80 Jahren: Die Kraniche ziehen | UdSSR 1957

Szene aus Die Kraniche ziehen - Illustration des Ganzsachenumschlags; Abb.: Russische Post, Gestaltung O. Yudin

Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert den Filmklassiker des Regisseurs Michail Kalatosow, der mit diesem erschütternden Melodram zu menschlichen Schicksalen in Kriegszeiten 1958 die goldene Palme von Cannes gewann. Regie und Kameraführung gelangen ein einzigartiges Meisterwerk, welches alle Elemente und Mittel der Kunstgattung Film in seiner Ausdrucksstärke demonstrierte. Die Hauptdarsteller Tatjana Samoilowa und Alexej Batalow wurden durch den Film berühmt. Zum Film: Für immer wollen sie zusammengehören. Doch bei Kriegsausbruch geht Boris freiwillig an die Front und kehrt nicht mehr zurück. Weronika heiratet seinen Bruder, hört aber niemals auf, Boris zu lieben.

Rathaus Schöneberg

02.09.2019, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha

05.09.2019, 19.00 Uhr

Die Fotografin Marianne Breslauer – Stationen einer Künstlerin

Vortrag von Janos Frecot im Goldenen Saal, Moderation: Dr. Simone Ladwig-Winters. Eintritt frei mehr...

Foto: Fotostiftung Schweiz

30.09.2019, 18.00 Uhr

Filmreihe: Gerdas Schweigen, D 2008

Dokumentarfilm von Britta Wauer nach dem Buch von Knut Elstermann: "Gerdas Schweigen. Die Geschichte einer Überlebenden". frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz