Kindertheater: Gordon und Tapir

Foto: M. Rahn

Ein lustiges Stück über Freundschaft und Toleranz. Gordon (ein Pinguin) und Tapir leben gemeinsam in einer Art WG. Nicht nur die Charaktere, auch ihre Ordnungsprinzipien sind völlig verschieden. Der Pinguin ist ordentlich, ja fast pedantisch (sieht er nicht aus, als träge er einen Frack?). Und Tapir? Schaukelt gern in Lianen, verkleidet sich mit Toilettenpapier, fühlt sich wohl, wenn alles schön durcheinander ist. Über kurz oder lang geraten diese Beiden aneinander. Wer ist schuld, wenn wieder das Toilettenpapier im entscheidenden Moment fehlt? Warum bringt der andere seinen Müll nicht weg, der stinkt ja schon zum Himmel? So kann es nicht weitergehen. Gordon fasst einen Entschluss: Er zieht aus. Was hart klingt, wird zur Rettung ihrer Freundschaft. Sie spüren den Verlust des Anderen, die Leere, die bleibt, wenn der Partner/der Freund geht. Doch was unter einem Dach nicht ging, wird möglich, wenn man sich auf neutralem Boden besucht. So retten sie durch die räumliche Trennung ihre Freundschaft.

Fotogalerie Friedrichshain

23.08.2019 bis 06.09.2019

So bin ich! Ich bin so! - Verfolgung von Trans* und Lesben in der NS-Zeit

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Rosa Winkel des Kulturrings - 25 Jahre nach dem Fall des Paragraphen § 175 im StGB. Projekt und Ausstellung wurden gefördert durch die Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung des Berliner Senats sowie unterstützt durch das Landesarchiv Berlin. Eintritt frei mehr...

Plakat zur Ausstellung "So bin ich! Ich bin so!"; Foto: Kulturring

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

23.09.2019, 19.00 Uhr

Land und Leute: Ecuador - Zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts (1769-1859)

Auf den Spuren des Universalgenies in der Andenrepublik - eine Bilderreise durch die faszinierenden Landschaften Südamerikas am Äquator. Bildervortrag von Hanno Schult, mit Medien und Informationsmaterial. Eintritt: 3,50 € mehr...

Quito, Hof im spanischen Kolonialstil, hier wohnte Humboldt 1802; Foto: Hanno Schult, 09-2009

28.09.2019, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: Autos, Stadien und Schafe

Altes und Neues in der "Fabrikstadt Lichtenberg", Führung mit Rotraut Simons. Treffpunkt: Herzbergstraße / Ecke Siegfriedstraße, am Brunnen. Teilnahmegebühr: 4,00 € mehr...

Fabrikstadt Lichtenberg; Foto: Rotraut Simons

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz