Land und Leute: Ecuador - Zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts (1769-1859)

Der Chimborazo. 6300 m, 1802 von Humboldt bestiegen und erkundet; Foto: Hanno Schult, 09-2009

23.09., 19.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Er gilt bis heute als einer der größten Universalgelehrten seiner Zeit – Alexander von Humboldt (1769-1859), dessen 250. Geburtstag wir in diesem Jahre gedenken. J. W. Goethe sagte nach einer persönlichen Begegnung mit ihm: „Was für ein Mann! Ich kenne ihn so lange, und doch bin ich von neuem über ihn in Erstaunen. Man kann sagen, er hat an Kenntnissen und lebendigem Wissen nicht seinesgleichen. Und eine Vielseitigkeit, wie sie mir gleichfalls noch nicht vorgekommen ist! Wohin man rührt, er ist überall zu Hause und überschüttet uns mit geistigen Schätzen.“ Alexander von Humboldt war nicht nur Schöpfer der Klimatologie als Wissenschaft, sondern gilt auch darüber hinaus als Begründer der Meeresphysik sowie geognostisch - geoplastischer Erdkunde (Geomorphologie). Darüber hinaus beschäftigte er sich mit Astronomie, Geologie, Botanik, Pflanzengeographie und Zoologie. Als „Kind der Aufklärung“ war er auch ein aufmerksamer Beobachter der politisch-gesellschaftlichen Zustände seiner Zeit in einer Welt des Umbruches nach der Großen Französischen Revolution von 1789. Im Juni des Jahres 1799 brach er mit seinem späteren französischen Freund Bonplant vom spanischen La Coruna mit dem Schiff zu einer über 5 Jahre dauernden Entdeckertour in die Neue Welt auf. Über die Kanarischen Inseln, Kuba, Venezuela und Kolumbien führte ihn seine Forschungs- und Abenteuerlust im Januar 1802 auch in das heutige Ecuador...

Berliner Tschechow-Theater

05.09.2019, 10.00 Uhr

Wie gut kennst Du Deine Heimat? Deutschland Quiz

Themenfrühstück, in Kooperation mit dem Verein Bürger Europas und der ehrenamtlichen Initiative “Gemeinsam statt einsam“ sowie mit freundlicher Unterstützung der DeGeWo Marzahn. Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich unter Tel.: 93 66 10 78.

10.09.2019, 14.00 Uhr

Freundeskreis des Tschechow-Theaters

Treff zum Gedankenaustausch. Interessierte und Sympathisanten sind herzlich eingeladen. Teilnahme kostenlos

20.09.2019, 14.00 Uhr

Friedensfest

Stadtteilfest am Vortag des von den Vereinten Nationen ausgerufenen Internationalen Tag des Friedens, in Kooperation mit allen Trägern, Vereinen und Schulen aus Marzahn Nordwest. Das Tschechow-Theater beteiligt sich mit einem Bühnenprogramm sowie mit Kinderschminken, Mitmachaktionen und einem Infostand. Ort: Barnimplatz neben dem VITA-Haus, Havemannstr. 24.

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz