Fontane. Balladen und Jazz

Theodor Fontane, um 1860; Abb.: unbekannt

20.12., 19.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Theodor Fontane wurde am 30. Dezember 1819 in Neuruppin geboren und ist am 20. September 1898 in Berlin gestorben. Der Sohn eines Apothekers trat zunächst in die Fußstapfen seines Vaters, bevor er entschied, Schriftsteller zu werden. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des literarischen Realismus. Er schrieb Gedichte, journalistische Arbeiten und Prosatexte. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Romane "Effi Briest", "Irrungen, Wirrungen" und zu den schönsten Gedichten und Balladen "John Maynard" oder "Glaube an die Welt". Sie zeigen Fontane in seiner Vielseitigkeit - mit dramatischer Geste, mal leise und nachdenklich, mal augenzwinkernd und mit feinster Ironie. Und immer mit einem liebevollen Blick des Dichters auf die Menschen.

Fotogalerie Friedrichshain

13.09.2019 bis 01.11.2019

BLIND DATE - Fotograf*innen aus Friedrichshain-Kreuzberg

Aus über 60 Bewerber*innen präsentiert die Fotogalerie in einer großen Bezirks-Gruppenausstellung die finale Auswahl von 22 Fotograf*innen, die alle einen persönlichen Bezug zu Friedrichshain-Kreuzberg haben. Eintritt frei mehr...

Yeti, a.d.S. ABC; Foto: Jeanne Fredac

23.08.2019 bis 06.09.2019

So bin ich! Ich bin so! - Verfolgung von Trans* und Lesben in der NS-Zeit

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Rosa Winkel des Kulturrings - 25 Jahre nach dem Fall des Paragraphen § 175 im StGB. Projekt und Ausstellung wurden gefördert durch die Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung des Berliner Senats sowie unterstützt durch das Landesarchiv Berlin. Eintritt frei mehr...

Plakat zur Ausstellung "So bin ich! Ich bin so!"; Foto: Kulturring

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

Impressum | Datenschutz