Land und Leute: Polen

Die Großen Drei entschieden in Februar 1945 bei Jalta über das Schicksal von Millionen und von Völkern ; Quelle: Bilungsdatenbank Bundesarchiv

Zu einer echten Aussöhnung zwischen Polen und Deutschen gehört ein auf Wissen und Zusammenhänge basierender Dialog, bei dem es keine Tabus oder moralische Doppelstandards geben darf. Eine wichtige Frage dabei ist auch, ob Polen im Prozess der Entstehungsgeschichte der Oder-Neiße-Grenze ausschließlich Völkerrechtsobjekt der großen drei Siegermächte des 2. Weltkrieges auf den Konferenzen von Teheran, Jalta und Potsdam war, oder ob es ideengeschichtliche Konzepte zur Westverschiebung Polens zwischen 1772 und 1918 im polnischen politischen Denken auch schon früher gab? Dies wird im Vortrag ebenso beleuchtet wie der Zusammenhang zwischen der Frage der politischen Gestaltung eines wiederhergestellten polnischen Staates durch die Alliierten und dem Problem der alten und neuen Grenzziehung (Westverschiebung) im politischen Denken der verschiedenen polnischen Regierungen und politischen Lager in den Jahren des 2. Weltkrieges. Anhand von Kartenmaterial wird gezeigt, wie sich die Westalliierten die Gestaltung der zukünftigen deutsch-polnischen Grenzen im Zuge eines Friedensvertrages mit Deutschland und die Bevölkerungstransfers wirklich vorstellten. Die Folgen der Errichtung der Oder-Neiße-Grenze für das bilaterale Verhältnis Polens zu den beiden deutschen Staaten und andere unbekannte Details können von Hanno Schult erfragt werden.

Studio Bildende Kunst

Das Studio Bildende Kunst wirkt wegen seiner geschützten Lage wie eine Insel der Ruhe im Hauptstadt-Trubel nahe der belebten Frankfurter Allee. Sein Domizil, die um 1928 errichtete Villa des einstigsten Fleischfabrikanten Paul Skupin ist eine der letzten Fabrikantenvillen im Bezirk Lichtenberg und steht unter Denkmalschutz. Die Innengestaltung, weitgehend im Originalzustand aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhalten, ist fast eine „Galerie“ für sich. Wer also eine der vielen Ausstellung besucht, wird immer auch vom Haus angezogen werden. Zehnmal im Jahr wechselt das Studio seine Ausstellungen , es sind Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche zu sehen, eben Grafiken aller Stilrichtungen. Darauf hat sich die Galerie spezialisiert und damit Anerkennung in der Hauptstadt, ja im ganzen Land erworben. Seit 2004 hat der Verein die ehemals kommunale Einrichtung übernommen und betreibt sie fortan eigenwirtschaftlich. Das traditionell bewährte Profil von Grafik-Galerie und -Werkstatt sowie künstlerischen Kursen für alle Altersgruppen bleibt erhalten. Im Haus arbeitet nach wie vor eine Druckerwerkstatt. Ein besonderer Anziehungspunkt des Studios ist in Zusammenarbeit mit der traditionsreichen „Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.“, die nunmehr auch im östlichen Berlin für Freunde und Sammler originalgrafischer Blätter präsent ist.

19.08.2019, 19.00 Uhr

Land und Leute: Polen

Zum Weltfriedenstag am 1. September, 80 Jahre nach dem Überfall auf Polen: die unbekannte Entstehungsgeschichte der Oder-Neiße-Linie als Kriegs- und Friedensgrenze im Herzen Europas - Vortrag von Hanno Schult. Eintritt: 3,50 €, mit Karten und Informationsmaterial.

Markierung der neuen Deutsch-Polnischen Grenze an der Oder im Jahr 1945; Quelle: Andrzej Leszek Szczesniak (1980) Historia dla Klasy VIII, Warsaw: Wydawnictwo Szkolne i Pedagogiczne, pp. 206 ISBN 83-02-01035-9

Kurse/Treffs/Proben

  • 19.08., 13.00 Uhr, Öl- und Acrylmalerei
  • 19.08., 18.00 Uhr, Öl- und Acrylmalerei

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

19.08.2019 bis 02.10.2019

Neue Ausstellung: Buntzel - Kinderkunst 2019

Künstlerische Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Grundschule am Buntzelberg in Bohnsdorf. frei mehr...

Foto: Milena, Klasse 3b

Kurse/Treffs/Proben

  • 19.08., 16.30 Uhr, Purzelbaumtraining
  • 19.08., 17.30 Uhr, Kung Fu für Kinder
  • 19.08., 19.00 Uhr, Gesellschaftstanz für Erwachsene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.08., 10.00 Uhr, English for you

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz