Freundeskreis Kunst- und Heimatgeschichte: HERDANZIEHUNGSKRAFT - Ausstellung in der Domäne Dahlem - Entfällt auf Grund der Wetterlage!

Domäne Dahlem, 2007; ©: Axel Mauruszat

Die Ausstellung zeigt die Entwicklung von der Feuerstelle bis zum Thermomix und wirft dabei einen augenzwinkernden Blick auf die Zuschreibungen von Mann und Frau in der Küche. Zu den kleinen Schätzen der alltagskulturellen Sammlungen mit Produktbezeichnungen wie Frauenstolz und Frauenlob gesellen sich zeitgenössische künstlerische Arbeiten im „Kapitel Utopia - Küche der Zukunft“. Die Ausstellung stellt die Frage, inwiefern sich die Küche als sozialer Raum in den letzten hundertfünfzig Jahren mehrfach verändert hat. Aktuelle Statements und persönliche Küchenporträts vermitteln individuelle Einblicke in gegenwärtige Trends.

Studio Bildende Kunst

Das Studio Bildende Kunst wirkt wegen seiner geschützten Lage wie eine Insel der Ruhe im Hauptstadt-Trubel nahe der belebten Frankfurter Allee. Sein Domizil, die um 1928 errichtete Villa des einstigsten Fleischfabrikanten Paul Skupin ist eine der letzten Fabrikantenvillen im Bezirk Lichtenberg und steht unter Denkmalschutz. Die Innengestaltung, weitgehend im Originalzustand aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhalten, ist fast eine „Galerie“ für sich. Wer also eine der vielen Ausstellung besucht, wird immer auch vom Haus angezogen werden. Zehnmal im Jahr wechselt das Studio seine Ausstellungen , es sind Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche zu sehen, eben Grafiken aller Stilrichtungen. Darauf hat sich die Galerie spezialisiert und damit Anerkennung in der Hauptstadt, ja im ganzen Land erworben. Seit 2004 hat der Verein die ehemals kommunale Einrichtung übernommen und betreibt sie fortan eigenwirtschaftlich. Das traditionell bewährte Profil von Grafik-Galerie und -Werkstatt sowie künstlerischen Kursen für alle Altersgruppen bleibt erhalten. Im Haus arbeitet nach wie vor eine Druckerwerkstatt. Ein besonderer Anziehungspunkt des Studios ist in Zusammenarbeit mit der traditionsreichen „Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.“, die nunmehr auch im östlichen Berlin für Freunde und Sammler originalgrafischer Blätter präsent ist.

17.06.2019, 19.00 Uhr

Land und Leute: Deutschland - 100 Jahre nach dem „Diktat“ von Versailles 1919-2019

Vortrag von Hanno Schult. Die Geschichte eines missglückten Friedensschlusses und seine Auswirkungen für Berlin und Brandenburg, Fakten und Hintergründe. Mit Informationsmaterial. Eintritt: 3,50 € mehr...

Die großen vier der Siegermächte von 1919, V.Orlando ,D.Ll. George, W. Wilson, G.Clemenceau in Paris, ,B; Foto: Bilungsdatenbank Bundesarchiv, Bild-146-1971-037-34

19.06.2019, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Das Bild des Menschen in der Bildhauerei

Vortrag mit Caroline Wagner, Bildhauerin. Eintritt: 7,50 €, inkl. Frühstück, Reservierung erbeten unter Tel. 5532276 mehr...

Marmorkopf Momi; Foto: Caroline Wagner

26.06.2019, 15.30 Uhr

Kunst-Cafè in der Villa Skupin: August Macke. Die leuchtenden Farben des Expressionismus

Vortrag und Gespräch mit Elke Melzer. Eintritt: 5,00 €, Kaffe/Tee und Kuchen 2,50 €; Reservierung erbeten: Tel. 5532276 mehr...

Tegernsee-Landschaft 1910; Abb.: August Macke

27.06.2019, 11.00 Uhr

Freundeskreis Kunst- und Heimatgeschichte: HERDANZIEHUNGSKRAFT - Ausstellung in der Domäne Dahlem - Entfällt auf Grund der Wetterlage!

Historie und Zukunft der Küche, Ausstellungsbesuch mit Führung, Treffpunkt Domäne Dahlem, Museum im Herrenhaus, Königin Luise-Str. 49, 10.30 Uhr Haupteingang oder 09.00 S-Bhf. Lichtenberg, Bahnsteig. Kostenbeitrag: Mitglieder 12,00 €, Gäste 13,00 € (Eintritt und Führung), Anmeldungen bei H.-Joachim Buchhorn, buchhornliberg@aol.com oder Tel 030 559 64 77.

Domäne Dahlem, 2007; ©: Axel Mauruszat

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz