Stadttour Lichtenberg: Autos, Stadien und Schafe

BVB-Stadion; Foto: Rotraut Simons

28.09., 11.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Auf diesem Rundgang wird ein kleiner Teil des traditionellen Industriegebiets an der Herzbergstraße und seine wechselvolle Geschichte erkundet: im denkmalgeschützten „Corvushaus“ sind heute Bildungs- und therapeutische Einrichtungen beheimatet, doch erbaut wurde es für eine der ersten deutschen Automobilfabriken. Die bequemen Wege, die hier in den Landschaftspark Herzberge führen, folgen den früheren Gleisen der Industriebahn, und Schafe und Rinder weiden auf dem Gelände, das einmal das kommunale Lichtenberger Stadion war. Aber daneben empfängt das BVG-Stadion seit fast hundert Jahren Sportler, und mit der „Berliner Luft Technik GmbH“ gibt es sogar einen Betrieb, der die lange Lichtenberger Industrie-Tradition nahtlos fortsetzt.

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.

04.05.2019, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein Eintritt: 5,00 € inkl. Tee und Kuchen, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78

07.05.2019, 10.00 Uhr

Freundeskreis des Tschechow-Theaters

Treff zum Gedankenaustausch. Interessierte und Sympathisanten sind herzlich eingeladen. Teilnahme kostenlos

10.05.2019, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. Eintritt: 6,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €), Reservierung unter Tel. 93 66 10 78

15.05.2019, 10.00 Uhr

Kindertheater: Kannst du Sonnenstrahlen hören?

Ein Spaziergang durch Prokofjews Musik. Mitspieltheater für Kinder ab 4 Jahre mit dem Theater Sinn&Ton. Idee und Text: Christine Marx, Musikauswahl und Klavier: Ortrun Dreyer, Kostüme: Rudi. Eintritt: 3,00 €, Dauer 50 Minuten ohne Pause. mehr...

Foto: Sinn&Ton

17.05.2019, 14.00 Uhr

Gemeinsames Singen: Der Mai ist gekommen…

Mit Marina Carrozza, am Piano: Wladyslaw Chimiczewski. Eintritt frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €)

24.05.2019, 19.00 Uhr

Kabarett: Scherzmuskeltraining

Ein Lach-Träningsprogramm von und mit Ralph Richter. Ein neues Solo-Programm, welches Ihre Lachmuskeln überstrapazieren wird. Eintritt 10,00 €, ermäßigt: 8,00 €, Kartenreservierungen: 93 66 10 78 mehr...

Ralph Richter; Foto: california promotion

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz