Lesung im Club: Ein Gang durch die Fontane-Stadt Neuruppin

Pfarrkirche Sankt Marien Neuruppin; Foto: Fritzbruno, CC BY-SA 3.0

In Neuruppin kam Theodor Fontane 1819 zur Welt. Hier erlebte er die ersten Kinderjahre und besuchte 1832/33 das Gymnasium. Hierher lädt der geschichtsversessene Schriftsteller auch seine Leser ein, mit ihm gemeinsam 'Wanderungen durch die Mark Brandenburg' zu beginnen. 'Am Ruppiner See', mit Blick auf drei Dörfer und traditionsreiche Gutsbesitzerfamilien beginnt er seine Darstellung. 'Ein Gang durch die Stadt' Neuruppin folgt unmittelbar. Darin bleibt Fontane nicht bei der Betrachtung von Klosterkirche, Gymnasium und Wall der alten Befestigungsanlage, sondern geht dem Leben heute völlig vergessener wie auch dem Wirken berühmt gewordener Persönlichkeiten nach. So gelangt man noch heute an Orte, die auf Motive und Themen im Gesamtwerk von Fontane hinweisen. Persönlichkeiten, Familiengeschichte und Erinnerungskultur, Schule und Bildungssystem, Kunstbetrachtung und Mediengeschichte, Wertschätzung eines Künstlers und das Handeln der Bürgerschaft sind immer wieder Themen des Journalisten, Schriftstellers, Lyrikers und Romanciers Theodor Fontane. Der Kulturwissenschaflter und Schauspieler Alexander Bandilla bietet mit seiner Lesung aus Fontanes Werken einen literarische Spaziergang durch die Stadt Neuruppin an. Die besprochenen Orte und Plätze der brandenburgischen Stadt vergegenwärtigen Fotografien des Verlegers Günter Rieger.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz