Land und Leute: Belgien

Fort Loncin bei Lüttich, versenkbarer Geschützpanzertum, 08/2014; Foto: Hanno Schult

Die bis heute andauernde zivilisatorisch-kulturelle Spaltung des Königreiches Belgiens spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Erinnerungslandschaften und der Gedenkkultur im Zusammenhang mit dem historischen Erbe des Großen Krieges von 1914-1918 wider. Während im wallonischen Teil des Landes das französische Vorbild bei der Pflege und Erhaltung der militärhistorischen Objekte aus der Zeit des Großen Krieges dominiert, wird die Erinnerungskultur im flämischen Flandern vom Gedenken an die drei großen Flandernschlachten 1914-1917 geprägt, und die Erinnerung trägt hier ein britisches Antlitz. „The bloody fields of Flanders“ sind nach wie vor präsent im kollektiven Gedächtnis der Nationen des ehemaligen Empires und seiner Dominien und konnten bis heute auch nicht von der Erinnerung an den folgenden Zweiten Weltkrieg verdrängt werden. Für uns Deutsche hat der Name Langemarck als patriotischer, verklärter Mythos vom heldenhaften Sterben der akademischen Jungend für das Vaterland auf den Feldern Flanderns im Herbst 1914 längst seine Bedeutung eingebüßt. Der deutsche Soldatenfriedhof ist aber bis heute eine bleibende Mahnung zum Frieden und Warnung vor Nationalismus und übersteigertem Chauvinismus als den auch heute noch sehr lebendigen Geistern einer Vergangenheit, die nicht vergehen will.

Kulturbund Treptow

02.04.2019, 19.00 Uhr

Vortrag im Club: Kamtschatka – Vulkane, Bären, Wildnis

Wandern im Land der Vulkane - Bildervortrag von Heiko Klotz. Eintritt 6,00 / 5,00 € mehr...

Foto: H. Klotz

08.01.2019 bis 30.04.2019

Galerie im Club: Peru per Schuh - per Du

Fotos von Hubert Pannek (CCB) frei mehr...

Foto: Pannek

08.04.2019 bis 31.05.2019

Kulturbundgalerie Treptow: Annette Bremer-Langen - Hinter den Bäumen

Malerei und Zeichnungen Eintritt frei mehr...

Foto: Annette Bremer-Langen

09.04.2019, 19.00 Uhr

Diskurs: 30 Jahre Mauerfall - Honeckers unheimlicher Plan. Wie die DDR ihre Bürger wegsperren wollte.

Dokumentarfilm von Katharina und Konrad Herrmann, 2018. Anschließend Gespräch mit dem Regisseur. Dieser Film entstand in Kooperation mit Scoopfilms, dem rbb und wurde gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Eintritt 5,00 / erm. 4,00 € mehr...

Foto: Hermannfilm

16.04.2019, 19.00 Uhr

Lesung im Club: Ein Gang durch die Fontane-Stadt Neuruppin

200. Geburtstag von Th. Fontane: Ein literarischer Spaziergang durch Neuruppin mit Alexander Bandilla. Eintritt 7,00 / erm. 6,00 € mehr...

Theodor Fontane, um 1860; Quelle: unbekannt

23.04.2019, 19.00 Uhr

Filmvortrag im Club: Die andere Seite der Hoffnung

Finnland 2017, Regie: Aki Kaurismäki - Filmvortrag von Irina Vogt, Filmwissenschaftlerin. Eintritt 5,00 / erm. 4,00 € mehr...

Das Film-Team auf der Berlinale 2017; Foto: Martin Kraft, CC BY-SA 3.0

30.04.2019, 19.00 Uhr

Musik im Club: Lutz Walther - Lieder aus der Schublade

Der Liederschreiber Lutz Walther, Gesang und Gitarre, stellt erstmals seine Lieder einem größeren Publikum vor. Begleitet wird er von Bert Rosner am Akkordeon. Eintritt 7,00 / erm. 6,00 € mehr...

Foto: privat

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz