Vortrag im Club: Kamtschatka – Vulkane, Bären, Wildnis

Foto: H. Klotz

Die säbelförmige Halbinsel Kamtschatka liegt im Fernen Osten des Riesenlandes Russland, umgeben von drei Meeren: Beringsee, Pazifik und Ochotskisches Meer. Kamtschatka ist nicht an das Schienen- und Straßennetz angeschlossen und daher auf dem Landwege mit dem Auto nicht erreichbar. Geowissenschaftler bezeichnen die Halbinsel als Herz des pazifischen "Ring des Feuers". Es gibt hier 140 Vulkane, von denen 29 aktiv sind und teilweise zu den unberechenbarsten Schloten der Welt gezählt werden. Bis 1991 war Kamtschatka Sperrgebiet, nicht nur wegen der vielen Bodenschätze, sondern vor allem aus militärisch-strategischen Gründen. Viele Bereiche Kamtschatkas sind unerschlossen und schwer erreichbar. Der einzige internationale Flugplatz befindet sich in der Nähe der Hauptstadt Petropavlovsk-Kamtschatski. Nach Vulkanausbrüchen müssen oft Verkehrswege verlegt werden und auch unsere Wanderrouten führten manchmal über recht frische Lavafelder.

iKARUS Stadtteilzentrum

25.04.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Wie Fernaufklärung unsere Sicht der Erde verändert

Vortrag von Albrecht Gramberg im Rahmen des Monatstreffens der Geschichtsfreunde Karlshorst. Teilnahme frei

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

geöffnet: Di-Do 12.00 bis 18.00 Uhr, Fr bis 14.00 Uhr

Mietertreff der EVM Karlshorst

10.04.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Schlösser der Mark Brandenburg – auf den Spuren von Theodor Fontane

Vortrag mit Jörg Bock. frei mehr...

Schloss Rheinsberg, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg, 2003; Foto: Amodorrado, CC BY-SA 3.0

Mietertreff der EVM Karlshorst, Karl-Egon-Str. 18a, 10318 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz