Soirée im Humboldt-Haus - Tango Argentino

Trio Alejandro Briglia; Foto: Pablo Polito

Der Tango ist Ausdruck von Leidenschaft, Melancholie und Schmerz. Und Buenos Aires gilt als die Geburtsstadt des Tangos. In Argentinien wachsen die Menschen damit auf. Entstanden ist er in den Armenvierteln der Stadt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts – unter anderem geprägt von den musikalischen Einflüssen der damaligen Einwanderer. Das in Berlin lebende Trio Alejandro Briglia spielt klassische, traditionelle argentinische Tangos und Folklore. Mit großer Leidenschaft interpretieren die Musiker - mal mit Gesang, mal instrumental - die Welt Südamerikas mit Einflüssen der andalusischen Folklore, Volksliedern der eingewanderten Neapolitaner und der einheimischen Musikstile.

Kulturhaus Karlshorst

29.03.2019, 19.30 Uhr

Carlshorster Musikbühne: Kuba – Flair der Karibik

Musik und Kulinarik aus anderen Regionen zu Gast in Karlshorst, Konzert mit Grupo Caney: Pedro Abreu, David Sandoval, Roberto Mesa und Gäste (Gesang, Geige, Gitarre, Congas, Kontrabass und Tanz). Eine Veranstaltung des Kulturring in Berlin e.V. in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Lichtenberg. Eintritt: 18,00 € inkl. Speisen, ermäßigt 3,00 € nur für Berlin-Pass-Inhaber*innen (begrenztes Kontingent, Reservierungen unter 030 553 22 76 (Mo-Fr, 10-16 Uhr) oder studio@kulturring.berlin mehr...

Musiker des Trios Caney; Foto: Trio Caney-promo

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Tel. 030 / 5 53 22 76 oder 5 64 02 63

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz