Und Einer zog sich in der Küche aus

Peter Bause; Foto: privat

26.04., 19.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Peter Bause – bekannt als Schauspieler beim Theater, Film und Fernsehen – wird an diesem Abend einmal mehr das Publikum mit seinen kabarettistischen Fähigkeiten überraschen. Als Schauspieler des Deutschen Theaters und des Berliner Ensembles kennen ihn viele in Rollen wie den Feldprediger in „Mutter Courage“, Galy Gay in „Mann ist Mann“, Giovanni in „Bezahlt wird nicht“. Mittlerweile ist Peter Bause in ganz Deutschland populär. Neben seinen vielfältigen Verpflichtungen als Schauspieler – so in den Fernsehfilmen „Unser Lehrer Dr. Specht“ als Lehrer Dumbeck oder in der Hauptrolle in „Ein Bayer auf Rügen“ – tritt er mit Solostücken auf. Zu seinem Repertoire gehören zudem Lesungen mit Texten von Morgenstern, Brecht und Tucholsky. Bei all den Verpflichtungen als Schauspieler hat er sich Zeit und Muße für den Humor bewahrt. In seinem Soloprogramm „Und Einer zog sich in der Küche aus“ wird das Publikum seine Beobachtungen des Alltags – von ihm in höchst humorvoller Form vorgetragen – kennen lernen und dabei viel zu Lachen haben. Geschichten aus dem prallen Leben, beobachtet mit dem humorvollem Augenzwinkern des feinsinnigen Menschenkenners, erwartet das Publikum im Tschechow-Theater. Kaum ein Thema, welches dieser sympathische Künstler nicht in der Lage wäre zu streifen.

iKARUS Stadtteilzentrum

28.02.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Monatstreffen

Gespräch und Erfahrungsaustausch frei

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

geöffnet: Di-Do 12.00 bis 18.00 Uhr, Fr bis 14.00 Uhr

Kulturhaus Karlshorst

13.02.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Quicklebendig. Der Karlshorster Parcours

Vortrag mit Prof. Michael Laschke, in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlshorst. Eintritt frei mehr...

Postkarte Fürstenhof - Rennbahn ca.1899; Foto: unbekannt

15.02.2019, 19.30 Uhr

Carlshorster Musikbühne: Von West nach Ost – eine musikalische Reise nach Moskau mit Maxim Shagaev

Kultur und Kulinarik aus anderen Regionen zu Gast in Karlshorst, Konzert mit Maxim Shagaev (Bajan / Knopfakkordeon), Andrey Ur (Geige) und Ute Beckert (Gesang). Eine Veranstaltung des Kulturring in Berlin e.V. in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Lichtenberg. Eintritt 18,00 € (inkl. Speisen), ermäßigt 3,00 € (nur für Berlin-Pass-Inhaber*innen, begrenztes Kontingent), Reservierungen unter 030 553 22 76 oder studio@kulturring.berlin mehr...

Die Musiker Maxim Shagaev und Andrey Ur; Foto: promo

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Tel. 030 / 5 53 22 76 oder 5 64 02 63

Studio Bildende Kunst

11.01.2019 bis 22.02.2019

Peter Hoffmann: Rückblick

Malerei und Grafik. Aus Anlass seines 85. Geburtstages zeigt Peter Hoffmann Arbeiten aus verschiedenen Schaffensperioden. frei mehr...

An der Havel, Öl, 2006; Foto: Peter Hoffmann

13.02.2019, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Gleicher Ort - Anderer Blick

Berliner Ansichten von unterschiedlichen Künstler*innen, verschieden interpretiert. Vortrag mit Rotraut Simons. Eintritt: 7,50 €, inkl. Frühstück Anmeldung erbeten, Reservierung unter T. 5532276. mehr...

Grunewaldsee; 1900; ©: Walter Leistikow (1865-1908)

27.02.2019, 15.30 Uhr

Kunst-Café: Bauhaus-Künstlerinnen. Zum 100-jährigen Gründungsjahr

Vortrag und Gespräch mit Kunsthistorikerin Elke Melzer. Eintritt: 5,00 €, Kaffee/Tee und Kuchen 2,50 € mehr...

Das Triadische Ballett, Plakat für eine geplante Aufführung am Bauhaus, 1924; Abb.: Oskar Schlemmer

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz