Galeriefrühstück: Gleicher Ort - Anderer Blick

Am Grunewaldsee; 1889; Foto: Christian Wilhelm Allers (1857-1915)

Auf den Bildern von Walter Leistikow (1865-1908) erscheinen die Seen im Grunewald als fast unberührte Natur, still und verträumt. Andere Künstler stellten diese Orte zur gleichen Zeit als von Berliner Ausflüglern dicht bevölkert, ja überlaufen dar. Alle hatten recht, denn sie waren an unterschiedlichen Aspekten der Motive interessiert. Die gleiche Großstadtstraße konnte von verschiedenen Malern als trist und öde, als fröhlich belebt oder als von nervöser Hektik erfüllt empfunden und abgebildet werden. Und natürlich änderten sich im Laufe der Jahrzehnte auch die Orte selbst: So wandelte sich zum Beispiel der Potsdamer Platz vom eher beschaulichen Vorstadtort zum „verkehrsreichsten Platz Europas“, dann zum leeren Brachland im Schatten der Mauer und schließlich zur Großbaustelle – und inspirierte Berliner Maler, deren Bilder zu einer Chronik besonderer Art wurden.

Museum Lichtenberg

13.02.2019, 19.00 Uhr

Kampf um Berlin und Lichtenberg im März 1919: Auf der rechten Seite der Barrikaden - die Freikorps-Zeitfreiwilligenverbände

Vortrag von Hanno Schult, Veranstaltung des Kulturring in Berlin e.V. in Kooperation mit dem Museum Lichtenberg, Begleitveranstaltung zur Ausstellung: "100 Jahre nach dem Schießbefehl für Lichtenberg 1919-2019" vom 19.01-05.05.2019 im Stadtmuseum Lichtenberg. Eintritt: frei mehr...

Freikorpssoldaten hinter einer eingenommenen Steinbarrikade Berlin Märzkämpfe 1919; Foto: DHM LeMO Bildarchiv / Veröffentlichung nur für Bildungszwecke!

Museum Lichtenberg, Türrschmidtstr.24, 10317 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz