Und Einer zog sich in der Küche aus

Peter Bause; Foto: privat

26.04., 19.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Peter Bause – bekannt als Schauspieler beim Theater, Film und Fernsehen – wird an diesem Abend einmal mehr das Publikum mit seinen kabarettistischen Fähigkeiten überraschen. Als Schauspieler des Deutschen Theaters und des Berliner Ensembles kennen ihn viele in Rollen wie den Feldprediger in „Mutter Courage“, Galy Gay in „Mann ist Mann“, Giovanni in „Bezahlt wird nicht“. Mittlerweile ist Peter Bause in ganz Deutschland populär. Neben seinen vielfältigen Verpflichtungen als Schauspieler – so in den Fernsehfilmen „Unser Lehrer Dr. Specht“ als Lehrer Dumbeck oder in der Hauptrolle in „Ein Bayer auf Rügen“ – tritt er mit Solostücken auf. Zu seinem Repertoire gehören zudem Lesungen mit Texten von Morgenstern, Brecht und Tucholsky. Bei all den Verpflichtungen als Schauspieler hat er sich Zeit und Muße für den Humor bewahrt. In seinem Soloprogramm „Und Einer zog sich in der Küche aus“ wird das Publikum seine Beobachtungen des Alltags – von ihm in höchst humorvoller Form vorgetragen – kennen lernen und dabei viel zu Lachen haben. Geschichten aus dem prallen Leben, beobachtet mit dem humorvollem Augenzwinkern des feinsinnigen Menschenkenners, erwartet das Publikum im Tschechow-Theater. Kaum ein Thema, welches dieser sympathische Künstler nicht in der Lage wäre zu streifen.

Humboldt-Haus

21.02.2019, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Hans Huckebein

Ein turbulentes Marionettenspiel, frei nach der beliebten Bildergeschichte von Wilhelm Busch, inszeniert vom Lindenberger Marion-Etten-Theater (Claudia und Hans Serner) für alle ab 3 Jahre, Dauer: ca. 45 Minuten Eintritt: 5,50 €, Gruppenrabatt 5,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung Tel. 030 5616170 mehr...

Rabe Hans Huckebein; Foto: Marion-Etten-Theater

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz