„Irrsinn galoppiert“

Olaf-Michael Ostertag; Foto: promo

Olaf Michael Ostertag, Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und zuletzt künstlerischer Leiter des "Zimmertheaters in der Kultschule" in Lichtenberg, hat über zwei Dutzend Kabarett-Programme geschrieben, zahlreiche Theaterstücke ins Deutsche übersetzt und auch journalistisch gearbeitet. Von Einaktern im Shakespeare-Stil über Filmparodien bis hin zu lyrischen Extravaganzen spannt sich ein Bogen fantastischer Seitenblicke von damals bis heute. Natürlich wird auch ein Blick auf die aktuellsten Ereignisse geworfen, und wir stellen fest: Wenn Irrsinn galoppiert, ist wenigstens Bewegung in der Sache. Politisches Umbruch-Kabarett in turbulenten Zeiten Von und mit Olaf Michael Ostertag; Kompositionen und musikalische Begleitung: Dirk Morgenstern Die Zukunft hat begonnen! Aber was, wenn wir lieber rückwärts reisen wollen? Wozu Internet, wenn es doch Rauchzeichen gibt? Wozu Demokratie, wenn doch die Diktatur viel bessere Ergebnisse erzielt? Wer nicht performt, wird ausgetauscht. Aber gegen wen? So viele offene Ämter, und weit und breit keine passenden Kandidaten. Weil, die da oben machen zwar, was sie wollen, aber unten bleiben ist doch bequemer. Das Gegenteil der totalen Mobilmachung ist die konsequente Verweigerungshaltung: Stell Dir vor, es ist Aufbruch, und keiner geht hin.

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.

25.01.2019, 19.00 Uhr

„Irrsinn galoppiert“

Politisches Umbruch-Kabarett in turbulenten Zeiten von und mit Olaf Michael Ostertag. Kompositionen und musikalische Begleitung: Dirk Morgenstern. Eintritt 10 €; ermäßigt 8 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78.

Olaf-Michael Ostertag; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

25.01.2019, 19.00 Uhr

Wenn mein Schwein pfeift - ein tierisches Vergnügen

Lieder und Vergnügliches über Tiere mit Jeannette Rasenberger, Gesang, und Andreas Wolter, Klavier 8 € / 7 € mehr...

Andreas Wolter; Foto: Andreas Wolter

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 25.01., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz