Historische Kampfstätten vom März 1919

Großes Reinemachen nach dem Ende der Straßenkämpfe, Berlin März 1919; Foto: DHM LeMO Bildarchiv / Veröffentlichung nur für Bildungszwecke!

03.03., 14.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Die Führung entlang der historischen Kampfstätten vom März 1919 nimmt ihren Ausgang in der ehemaligen Frankfurter Straße in Friedrichshain, bringt uns über die Warschauer Straße zum Vorwerk Boxhagen, das 1919 noch zur Stadtgemeinde Lichtenberg gehörte, und dann weiter über die Frankfurter Allee zum gleichnamigen S-Bahnhof sowie zur Blutmauer (heutige Gedenkstätte) in der Lichtenberger Möllendorffstraße. Die Besucher werden Details zur Stadtlandschaft im Osten Berlins am Anfang des XX. Jh.'s erfahren sowie Informationen zu den historischen Orten und Gebäuden der Märzkämpfe in Berlin 1919. Warum diese sich nach dem 6. März 1919 vom Alexanderplatz entlang der östlichen Ausfallstraße verlagerten, wird ebenso thematisiert wie militärische Aspekte des wechselhaften Frontverlaufs in jenen dramatischen Märztagen. Bietet Dietmar Lange viele Informationen zur Arbeiterbewegung und den in Friedrichshain und Lichtenberg ansässigen Großbetrieben als deren Zentrum, so erfahren die Teilnehmer der Führung von Hanno Schult vor Ort Einzelheiten zu den geschichtlichen Ereignissen. Die besuchten Örtlichkeiten stehen dann auch symbolisch für das Ende der Novemberrevolution 1918/19 und ihrer gesellschaftspolitischen Utopie und den Beginn der sog. Goldenen Zwanziger Jahre in Berlin. Alle an der oft dramatischen Geschichte vor 100 Jahren interessierten Alt- und Neuberliner*innen und ihre Gäste sind zu diesem historischen Spaziergang herzlich eingeladen.

Kulturbund Treptow

04.12.2018, 19.00 Uhr

Konzert im Club: Sur le balcon

Ein Liederabend mit Werken von Giacomo Meyerbeer, dargeboten von Andrea Chudak (Sopran) und Andreas Schulz (Klavier). 7 / 6 € mehr...

Foto: promo / Alex Adler

>> Plakat

10.12.2018 bis 31.01.2019

Kulturbundgalerie: SOLITUDE

Malerei und Lithografien von Hannah Birgit Neumann frei mehr...

Foto: privat

>> Plakat

10.12.2018, 10.00 Uhr

Schattenbühne SCURALUNA: Das Licht

Eine Advents- und Weihnachtsgeschichte für Kinder ab 3 Jahren. 3,00 €, Anmeldung erbeten! mehr...

Quelle: http://scuraluna.de

>> Plakat

11.12.2018, 19.00 Uhr

Film im Club: Die Zürcher Verlobung, BRD 1957

Regie: Helmut Käutner, Filmvortrag von und mit Filmwissenschaftlerin Irina Vogt. 5,00 / 4,00 € mehr...

Liselotte Pulver, 1971; Foto: Engelbert Reineke, Bundesarchiv, B 145 Bild-F034157-0033, CC BY-SA 3.0 DE

>> Plakat

16.12.2018, 15.00 Uhr

Weihnachten im Club: Der kleine Mord und die Lamettafee

Der kleine Mord - Irina Vogt liest heitere Weihnachtskrimis und ironische Weihnachtsgeschichten und Gedichte rund um das Fest der Feste. Im zweiten Teil des Nachmittags präsentieren Lina Lärche und Gerd Normann ihr weihnachtliches Ehekabarett „Willi und Lisbeth und die Lamettafee". 8,00 / 7,00 € Anmeldung bis zum 07.12.17 erbeten. mehr...

Willi & Lisbeth; Foto: J. Dette

>> Plakat

18.12.2018, 19.00 Uhr

Konzert zum Jahresausklang: Vierhändiger Tastenzauber

Virtuose Klaviermusik von Bach bis Rossini mit Dr. Florian Wilkes und Uwe Streibel. 7,00 / 6,00 € mehr...

Florian Wilkes; Foto: promo

>> Plakat

20.08.2018 bis 31.12.2018

Galerie im Club: 450 Jahre Treptow, Persönlichkeiten aus Baumschulenweg

Ausstellung zur Geschichte eines Treptower Ortsteils frei mehr...

Franz Späth; Foto: Archiv

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz