Musik aus Westafrika – Leben ist Rhythmus, Rhythmus ist Leben

Wolara-Drums N Dance; Foto: NOWFOTO.DE

23.08., 19.30 Uhr

Kulturhaus Karlshorst

Gründer Bouba Diakité macht das Wissen um die traditionellen Rhythmen und Tänze Westafrikas, speziell der Malinké und Sousou, auf seine ganz besondere Art und Weise für alle erlebbar: "Unser Ziel ist vor allem eines: So vielen Menschen wie möglich einen Moment der eigenen Lebendigkeit zu schenken!" Dabei ist der Gründer Bouba Diakité nicht nur Tänzer und Choreograph, sondern ebenso Meister-Trommler und beherrscht eine ganze Bandbreite westafrikanischer Instrumente (Djembé, Doundoun, Sangban, Kenkeni, Bölon, Kiryin und Gongoma). Voller Hingabe, Leidenschaft und Energie hat er es sich zur Aufgabe gemacht, die Traditionen seines Landes möglichst Vielen zugänglich zu machen. Leben ist Rhythmus, Rhythmus ist Leben. Vom Klang der Trommeln mitgerissen und vom Rhythmus getragen. Lassen Sie sich berühren von inspirierender Musik aus Guinea und Burkina Faso. Eine wahrhaft sinnliche Erfahrung von Kultur und Klang.

Studio Bildende Kunst

07.11.2018, 15.30 Uhr

Kunst-Cafe in der Villa Skupin: Caravaggio. Italienische Barockmalerei

Vortrag und Gespräch mit Elke Melzer. Eintritt: 3,50 €, Kaffee/Tee und Kuchen: 2,50 €. mehr...

Der Lautenspieler, um 1595; Abb.: Michelangelo Merisi da Caravaggio

14.11.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Goya

Vortrag mit Jörg Bock Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück, Anmeldung erbeten: 030-5532276. mehr...

Selbstportrait vor der Staffelei, um 1795; ©: Francisco de Goya (1746-1828)

15.11.2018 bis 14.12.2018

Grafikschau der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

Druckgrafik, Fotografien und Objekte

24.11.2018, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg mit Rotraut Simons - fällt leider aus!

Von der Oderbruchspitze zum Storkower Bogen 4,00 €

26.11.2018, 19.00 Uhr

Land und Leute: Russland

Der lange Schatten von Anarchie, Chaos und fehlender Staatsmacht. Der schwierige Umgang mit den Folgen des russischen Bürgerkrieges 1918-1922 in der heutigen Erinnerungskulur, Vortrag und Gespräch mit Referent Hanno Schult. Eintritt 3,50 €. mehr...

Soldat der Roten Armee mit einer Budjonny-Mütze; Quelle: Bundesarchiv, Bild 102-00635, CC BY-SA 3.0

29.09.2018 bis 08.11.2018

ZWEIERLEI : VIELFALT

Bilder, Zeichnungen und Grafiken von Olaf Rammelt, Plastiken und Keramiken von Christine Rammelt-Hadelich, Eintritt frei mehr...

Homage Klee - Schatulle, Keramik, glasiert; Foto: Christine Rammelt-Hadelich

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz