Galeriefrühstück: Pierre-Auguste Renoir - Ein Bild muss etwas Angenehmes und Heiteres haben

Tanz im Garten der Moulin de la Galette, 1876; Abb.: Pierre-Auguste Renoir

18.09., 10.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Ein Bild muss etwas Angenehmes und Heiteres haben, ja, etwas Hübsches. Es gibt schon so viele unangenehme Dinge im Leben, wir müssen nicht noch mehr hinzufügen.“ Ein Ausspruch von Pierre-August Renoir (1841-1919), der darum vielleicht der beliebteste der Impressionisten ist. In über 6000 Werken erschuf er eine Welt voll Freude und Harmonie. Vor allem Frauen und Kinder waren für ihn Verkörperung von Schönheit und Natürlichkeit und seine liebsten Modelle: Mädchen vom Montmartre – Nini, Margot, Marie „die Bäckerin“; seine Frau Aline, ihre Kusine Gabrielle, sein drei Söhne und die Nachbarskinder; Bauernmädchen von der Riviera; Schauspielerinnen; Damen der Gesellschaft. Dabei war sein Leben durchaus nicht immer angenehm und heiter: als sechstes von sieben Kindern eines Schneiders musste er mit 13 Jahren eine Lehre als Porzellanmaler beginnen. Mit 15 war er der bestbezahlte Arbeiter der kleinen Manufaktur; mit 17 arbeitslos, denn neue Techniken, mit denen Teller und Vasen maschinell bedruckt statt von Hand bemalt werden konnten, trieben die Fabrik in den Ruin. Renoir erarbeitete sich als Dekorationsmaler das Geld für den Besuch einer privaten Malschule, wo er Freunde wie Claude Monet und Paul Cézanne fand, mit denen er die Gruppe junger Maler begründete, die als „Impressionisten“ bekannt werden sollten. Aber jahrelang ernteten sie nur Spott und Unverständnis, konnten kaum einen bescheidenen Lebensunterhalt verdienen.

Berliner Tschechow-Theater

20.11.2018, 09.00 Uhr

Rezitatoren-Wettbewerb

Rezitatoren-Wettbewerb unter den Grundschulen aus dem Stadtteil Marzahn Nordwest. Sprachfest im Rahmen der 29. Berliner Märchentage. frei mehr...

Foto vom vorjährigen Wettbewerb; Foto: MA BTT

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Rathaus Schöneberg

05.11.2018, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle frei mehr...

Foto: ARD alpha (2014)

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Kindermedienpoint Spandau

07.11.2018, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

In gemütlicher Runde wird heute das Buch "Anni und Fritz mal ganz anders" von Martina Mair vorgestellt und vorgelesen. Eintritt frei

Buchcover; Foto: Middelhauve Verlags GmbH

14.11.2018, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Das Buch "Die Abenteuer der >>schwarzen hand<<" von Hans Jürgen Press wird vorgestellt und vorgelesen. Eintritt frei mehr...

Buchcover; Foto: Ravensburger Taschenbücher

21.11.2018, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Das Buch "Im Kaninchengarten" von Leo Lionni wird vorgelesen. Eintritt frei mehr...

Buchcover; Foto: Middelhauve

27.11.2018, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

"Zwei allerbeste Freundinnen" von Thomas Porenzina. Eintritt frei

28.11.2018, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Das Buch "Pits neue Freunde" von Marcus Pfister wird vorgestellt und vorgelesen. Eintritt frei mehr...

Buchcover; Foto: Ravensburger Buchverlag

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturbund Treptow

13.11.2018, 19.00 Uhr

9. Krimimarathon Berlin-Brandenburg: Mord im Balkanexpress

Der Tod ist auf Schiene: ein hochexplosiver Monarchiekrimi! Matthias Wittekindt und Rainer Wittkamp lesen aus ihrem Kriminalroman. Eintritt 7,00 / 6,00 €. mehr...

Foto: Haymon Verlag

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

16.11.2018, 19.00 Uhr

9. Krimi-Marathon Berlin-Brandenburg: Böse Pointen

Lesung mit Susan Carner und Bernd Mannhardt. - Unsere Partnerbuchhandlung Vielseitig bietet wieder einen reichen Büchertisch an! Eintritt 6 € / 5 €. mehr...

Susan Carner; Foto: privat

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz