Lesung aus dem Roman „Mischpoke“ von Marcia Zuckermann

Foto: Wir waren Nachbarn

Egal ob gegen Kaiser, Militarismus, Faschismus oder „real existierenden Sozialismus“, immer waren sie in der Opposition. Das Buch schildert die Familiensaga der jüdischen Familie Kohanim während der letzten 150 Jahre deutscher Geschichte. Sie beginnt im Dorf Osche in Westpreußen und führt ins proletarische Berlin. Das alles schildert Marcia Zuckermann unsentimental, in jüdischer Erzähltradition, die Witz mit Dramatik und Tragik spannend vereint, ganz in der kühnen Geisteshaltung der Familie: „Wir lachen dem Tod ins Gesicht!“ Das Buch wird zur Zeit als Mehrteiler für’s Fernsehen verfilmt. Marcia Zuckermann, geb. 1947, wuchs als Tochter einer Familie aus traditionell oppositionellem deutsch-jüdischen Milieu auf. Der Vater hat als politischer Gefangener die Haft 1933-45 im KZ Buchenwald überlebt, die nichtjüdische revolutionäre Mutter war unentdeckt im aktiven Berliner Widerstand. 1958 musste die Familie als kommunistische Dissidenten von Ost- nach West-Berlin fliehen. Dort arbeitete Marcia im Verlagswesen, später als Texterin, wurde 1978 freie Autorin/Journalistin. Ihr Debüt als Schriftstellerin hatte sie 1999 mit dem Buch „Das vereinigte Paradies“, einem Wenderoman. Die Sängerin Tania Alon ist ebenfalls ein Kind von Shoa-Überlebenden, stammt aus Hannover, lebt seit Jahrzehnten in Berlin und hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte jiddische Frauen- und Widerstandslieder wiederzuentdecken und neu zu bearbeiten.

Berliner Tschechow-Theater

04.10.2018, 16.00 Uhr

Das ist der Gipfel

Gastspiel des Kabaretts "Schwedter Stechäpfel". Eine Veranstaltung in Kooperation mit der ehrenamtlichen Initiative "Gemeinsam statt einsam". Eintritt frei mehr...

Szenenfoto; Foto: rund-UM-photo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

MedienPoint Reinickendorf

04.10.2018, 10.00 Uhr

Basteln im Medienpoint

Die Kinder der Evangeliumsgemeinde-Kita am Hausotterplatz basteln und gestalten kleine Aquarien als Angelspiel mit Umweltsinn. Im Anschluss wird ein weiterer Teil der Gruppenarbeit gebastelt und eine schöne Geschichte zum Thema gelesen.

Foto: Astrid Lehmann

MedienPoint Reinickendorf, Provinzstr. 45/46, 13409 Berlin

Tel. 40 04 99 54

geöffnet: Mo-Fr: 9.00 bis 16.30 Uhr

Rathaus Schöneberg

04.10.2018, 18.00 Uhr

Lesung aus dem Roman „Mischpoke“ von Marcia Zuckermann

Zur Lesung singt Tania Alon jiddische Lieder. frei

Foto: Wir waren Nachbarn

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Kindermedienpoint Spandau

04.10.2018, 15.00 Uhr

Tag der offenen Tür im KMP

Herbstliche Spiel- und Bastelaktionen, gemeinsam mit dem Quartiersmanagement FF und Kindern aus dem Flüchtlingsheim Freundstraße sowie Anwohnern des Kraepelinwegs. Eintritt frei mehr...

Einladung; Foto: Kulturring Bernhard Korte

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 04.10., 09.30 Uhr, Aktzeichnen mit Modell und Korrektur
  • 04.10., 19.00 Uhr, Radierungen

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 04.10., 17.30 Uhr, Malen, Zeichnen und Gestalten
  • 04.10., 18.30 Uhr, Yoga für Erwachsene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz