Filmvortrag: Schach von Wuthenow, DDR 1977

Szernenbild Schach von Wustenow; Foto: promo

31.10., 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

Wir ehren den diesjährigen 200. Geburtstag des Dichters Theodor Fontane. Dieser gilt als literarischer Spiegel Preußens. Insbesondere wurden dessen sensible Frauendarstellungen beliebt und berühmt. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt stellt den Film des Fernsehens der DDR „Schach von Wuthenow“ /1977, Regie Richard Engel, vor. Die Verfilmung Fontanes gleichnamiger Erzählung bezieht sich auf ein tatsächliches Ereignis in Berlin von 1806, es werden überholte Anschauungen, Eitelkeiten und Vorurteile menschlicher Verhaltensweisen beschrieben. Zum Film: Im Salon der schönen Frau von Carayon beginnt die Dreiecksgeschichte zwischen ihrer entstellten Tochter, dem Rittmeister Schach und ihr selbst. Zur Heirat mit der Tochter gedrängt, stellt sich Schach zwar der Hochzeit, doch endet der Abend unerwartet und tragisch.

Humboldt-Haus

27.09.2018, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Das Eisenbahnmärchen

Ein spannendes und lustiges Marionettenspiel vom Lande mit vielen Liedern, für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten mit dem Marion-Etten-Theater (Claudia & Hans Serner). Eintritt: 5,50 €, Gruppenrabatt 5,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung Tel. 030 5616170 (wieder die alte Nr.) mehr...

Das Eisenbahnmärchen; Foto: Marion-Etten-Theater

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz