Karlshorster Persönlichkeiten - Von Millionären, Mördern und anderen Menschen

Christa Wolf, 1955; Foto: Bundesarchiv, Bild 183-33560-0008 / Kümpfel, CC BY-SA 3.0

Millionäre, Mörder, Visionäre, Künstler, Dichter und Denker: So vielfältig wie Karlshorst sind auch seine Bewohner. In einem unterhaltsamen und reich bebilderten Vortrag wird Bekanntes und Unbekanntes aus dem Leben und Wirken bemerkenswerter Persönlichkeiten mit historischen Ereignissen verknüpft. So ergibt sich ein vergnüglicher Streifzug durch die Geschichte. Und vielleicht stellen die Gäste am Ende fest, dass eine dieser „Berühmtheiten“ direkt in ihrer Nachbarschaft gewohnt hat. Zum Beispiel lebten Gerhard Wolf (* 1928), Schriftsteller, und Christa Wolf (1929–2011), Schriftstellerin (unser Foto), von 1953 bis 1959 in der Stechlinstraße 4.

Humboldt-Haus

27.09.2018, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Das Eisenbahnmärchen

Ein spannendes und lustiges Marionettenspiel vom Lande mit vielen Liedern, für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten mit dem Marion-Etten-Theater (Claudia & Hans Serner). Eintritt: 5,50 €, Gruppenrabatt 5,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung Tel. 030 5616170 (wieder die alte Nr.) mehr...

Das Eisenbahnmärchen; Foto: Marion-Etten-Theater

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz