Kunst-Café in der Villa Skupin: Emil Nolde. Ein expressionistischer Maler aus Nordfriesland

Emil Nolde; Foto: Minya Diez-Dührkoop, vor 1929 (gemeinfrei)

Emil Nolde (1867-1956) ist für seine leuchtenden norddeutschen Landschaften und Blumenaquarelle bekannt. Es ist vor allem diese Leuchtkraft, die seine Bilder unverwechselbar machen. Ein großes Vorbild für Nolde war Vincent van Gogh. Wir werden uns deshalb auch mit Bildvergleichen dieser beiden Künstler beschäftigen. Und wir werden der Frage nachgehen, wie Nolde als Mensch in seiner Zeit agierte. Der Anfang war voller Hindernisse. Als Autodidakt war es nicht leicht, sich künstlerisch durchzusetzen. Zudem stand er in dem Ruf, ein Sonderling zu sein. Für einige Zeit trat er der Künstlergruppe „Die Brücke“ bei. In der Weimarer Republik galt Nolde dann als sehr erfolgreich. 1102 seiner Werke wurden von den Nationalsozialisten aus deutschen Museen beschlagnahmt. Knapp 50 davon waren auf der Ausstellung „Entartete Kunst“ zu sehen. Dennoch - es gibt Dokumente, die belegen, dass Nolde der Ideologie der Nationalsozialisten anhing. Wir werden den Künstler in seinem historischen Kontext betrachten und versuchen, Klarheit in Hinsicht auf seine anscheinend widersprüchlichen Aussagen zu gewinnen. Schließlich sei noch auf die aktuelle Ausstellung „Nolde, Feininger, Nay. Vom Expressionismus zum Informel“ im Museum Barberini verwiesen, für deren Besuch der Vortrag als Vor- oder Nachbereitung genutzt werden kann.

Kulturhaus Karlshorst

05.09.2018, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Karlshorster Persönlichkeiten - Von Millionären, Mördern und anderen Menschen

Vortrag von Albrecht Gramberg. mehr...

Christa Wolf, 1955; Foto: Bundesarchiv, Bild 183-33560-0008 / Kümpfel, CC BY-SA 3.0

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Tel. 030 / 5 53 22 76 oder 5 64 02 63

Studio Bildende Kunst

05.09.2018, 14.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

Kurse/Treffs/Proben

  • 05.09., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder
  • 05.09., 18.00 Uhr, Naturstudien

05.09.2018, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Emil Nolde. Ein expressionistischer Maler aus Nordfriesland

Vortrag und Gespräch mit Elke Melzer Eintritt 3,50 €, Kaffee und Kuchen: 2,50 €

Emil Nolde; Foto: Minya Diez-Dührkoop, vor 1929 (gemeinfrei)

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Kindermedienpoint Spandau

05.09.2018, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Das Buch "Friedrich und Friederike oder ist es schon Liebe?" von Max v. d. Grün wird vorgestellt und vorgelesen. Die beiden sind von Kindesbeinen an miteinander befreundet, entdecken aber, dass sie nun mehr füreinander empfinden als bloße Kameradschaft, was sich teilweise erschwerend auf ihre Freundschaft auswirkt. Eintritt frei

Buchcover; Foto: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

05.09.2018, 09.30 Uhr

Was Vaddern tut ...

Andersens Koffer Theater - das Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren wird erzählt, gesungen und mit viel Fantasie und 6 Puppen gespielt. 3,50 € mehr...

Szenenfoto; Foto: promo

Kurse/Treffs/Proben

  • 05.09., 17.00 Uhr, Tribal–Style-Dance
  • 05.09., 19.00 Uhr, Trommelkurs

05.09.2018, 10.30 Uhr

Was Vaddern tut ...

Zuatzvorstellung - Andersens Koffer Theater - das Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren wird erzählt, gesungen und mit viel Fantasie und 6 Puppen gespielt. 3,50 € (JKS-Schein) mehr...

Foto: Andersens Koffer Theater

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 05.09., 10.00 Uhr, Malgruppe Sinus-Club

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz