Konzert zum Jahresausklang: Vierhändiger Tastenzauber

Florian Wilkes; Foto: promo

18.12., 19.00 Uhr

Kulturbund Treptow

Nach Studien an den Universitäten Bonn, Bamberg, Bayreuth und Berlin konnte Florian Wilkes die beiden Studiengänge Jura (zwei Staatsexamina) und Kirchenmusik (A-Diplom) erfolgreich abschließen. Während des Musikstudiums war er Kirchenmusiker an der Tegeler Gemeinde St. Joseph, Berlin. 1994 wurde er zum Organisten der St. Hedwigs-Kathedrale, Berlin, berufen. Bis heute bestimmen nationale und internationale Orgelkonzerttätigkeit, liturgische Organistendienste, liturgische und konzertante Chorarbeit, Klavierabende, Kammermusik- und Orchesterauftritte, Korrepetition, Liedbegleitung und Duos, Kompositionen und Transkriptionen und nicht zuletzt eine Lehrtätigkeit seinen musikalischen Alltag. Uwe Streibel, geboren und aufgewachsen in Berlin, begann mit 10 Jahren mit dem Klavierspiel. Seit dem 15. Lebensjahr ist er tätig als Korrepetitor für Ballettensembles und Sänger. Nach einem fünfjährigen Musiktheaterstudium am Konservatorium in Sankt Petersburg / Russland und dem Diplom arbeitete in Berlin als Klavierlehrer und Korrepetitor für Vokalisten, Chöre und Instrumentalisten. Von 2000 bis 2009 war er musikalischer Leiter der Jüdischen Theaterbühne BIMAH. Mit Gina Pietsch spielte er die CD „Er hat Vorschlaege gemacht...“ zum Werk Bertolt Brechts ein. Bei zahlreichen Auftritten in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus sowie in europäischen Ländern und China begeisterte er das Publikum.

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.

20.07.2018, 17.00 Uhr

Melodienzauber - 5 Jahre Klassik open Air

Klassik Open-Air Konzert auf dem Barnimplatz mit dem Duo Johanna Blackstone (Sopran) und Milan Kristin (Akkordeon) frei mehr...

Johanna Blackstone; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kulturbund Treptow

>> Plakat

03.07.2018, 19.00 Uhr

Konzert im Garten: The Cashless - Songs of Johnny Cash

Ralf „Trotta“ Schmidt - bass,voc / Matthias Kay - lead voc,git / Michael Berthold – git 7,00 / 6,00 € mehr...

Foto: promo

>> Plakat

10.07.2018, 19.00 Uhr

Sommerauftakt im Garten: Roter Mohn trifft grünen Kaktus

Lieder und Musik der 1920er bis 40er Jahre mit dem QuaTrio+, Marianne Schröder und Reno Döring (Gesang), Martin Lotz (Klavier), Walter Somieski (Schlagzeug) und Achim Krosch (Bass). 7,00 / 6,00 € mehr...

Foto: gruppe-grau

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz