Joseph Schmidt: Von der jüdischen Liturgie zum Filmschlager

Foto: Willinger

Joseph Schmidts Ruhm als Tenor nahm Ende der 1920er Jahre Fahrt auf. Die technische Errungenschaft „Radio“ verbreitete sich immer mehr. Über dieses Medium gelang es Schmidt, mit klassischen Arien, aber auch populärer Unterhaltungsmusik einen großen Kreis von Menschen zu erreichen. Innerhalb des diesjährigen Schwerpunkts „Unerhörte Stimmen“ geht der Musikwissenschaftler Dr. Albrecht Dümling der Frage nach, wie Joseph Schmidt den eher ungewöhnlichen Weg von der synagogalen Musik zur Unterhaltungsmusik beschreiten konnte. Im letzten Drittel des Abends wird die neue Hörstation zu Joseph Schmidt vorgestellt.

Galerie Ost-Art

10.05.2018 bis 07.06.2018

Armgard Röhl: Kraft und Schönheit in der Malerei - Inspiration Natur

Malerei und Druckgrafik frei mehr...

Birke, Öl auf Hartfaser, 90x 68 cm ; ©: Armgard Röhl

29.03.2018 bis 02.05.2018

Gunnar Riemelt: TypoBilder

Bilder zum Lesen: TypoBilder sind typografisch bildhafte Umsetzungen von bekannten Gedichten, Zitaten und Aphorismen, gedruckt auf verschiedenartigen Materialien wie Leinwand, Acrylglas und Aluminium. Frei mehr...

Die Gans neu; ©: Gunnar Riemelt

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di, Mi, Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Do 10.00 bis 18.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz