Land und Leute: Die Neuerfindung der Nation, zur aktuellen Geschichts- und Kulturpolitik in Polen

Zamek Królewski w Warszawie, das Königsschloss in Warschau; Foto: sfu, CC BY 3.0

24.09., 19.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Eigentlich braucht die polnische Nation nicht erst neu erfunden zu werden, denn unsere östlichen Nachbarn haben sich seit dem Verlust der Staatlichkeit im 18. Jahrhundert schon immer als historische Nation verstanden. Denn die eigene, oft tragische Geschichte gehört wie der Katholizismus untrennbar zur eigenen Identität und zum polnischen Selbstwertgefühl. Auch aus diesem Grunde kommt der staatlichen Geschichtspolitik in Polen eine Bedeutung zu, die alle Bereiche des wissenschaftlichen und kulturellen Lebens betrifft und auch darüber hinaus maßgeblich die Außen– und Innenpolitik des Landes bestimmt. Die anstehenden Feiern zum 100. Jahrestag der wiedererlangten Unabhängigkeit 1918-2018 sind auch ein passender Anlass für den Kulturring in Berlin e.V. sich mit der Geschichts- und Kulturpolitik der seit November 2015 regierenden nationalkonservativen Regierung, in der die Partei "Recht und Gerechtigkeit" dominiert, zu beschäftigen. Da die „neue Linie“ der offiziellen Geschichtspolitik schon erhebliche Auswirkungen auf das bilaterale deutsch-polnische Verhältnis hatte und vor allem im kulturellen und wissenschaftlichen Bereich zu Verstimmungen und Unverständnis auf deutscher Seite führte, sollen die Grundzüge der neuen geschichtspolitischen Richtung der Regierung unserer Nachbarn näher beleuchtet werden.

Fotogalerie Friedrichshain

29.05.2018, 19.00 Uhr

Lesung mit Valeska Brinkmann und Tanja Langer

Im Rahmen der Ausstellung "Copacabana Palace" von Peter Bauza stellen die Autorinnen Valeska Brinkmann und Tanja Langer Texte aus der Anthologie "Saudade é uma palavra estragada - Sehnsucht ist ein verdorbenes Wort" vor. 4€ / ermässigt 3€ mehr...

Copacabana Palace, 2016; Foto: Peter Bauza

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

Galerie Ost-Art

>> Plakat

10.05.2018 bis 07.06.2018

Armgard Röhl: Kraft und Schönheit in der Malerei - Inspiration Natur

Malerei und Druckgrafik frei mehr...

Birke, Öl auf Hartfaser, 90x 68 cm ; ©: Armgard Röhl

>> Plakat

29.03.2018 bis 02.05.2018

Gunnar Riemelt: TypoBilder

Bilder zum Lesen: TypoBilder sind typografisch bildhafte Umsetzungen von bekannten Gedichten, Zitaten und Aphorismen, gedruckt auf verschiedenartigen Materialien wie Leinwand, Acrylglas und Aluminium. Frei mehr...

Die Gans neu; ©: Gunnar Riemelt

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di, Mi, Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Do 10.00 bis 18.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

>> Plakat

06.04.2018 bis 09.05.2018

Gruppenausstellung: ArtAffaire 01+02

Eine Künstlerzeitschrift stellt sich vor. Originalgraphische Arbeiten und literarische Beiträge. frei mehr...

ArtAffaire Heft 01 Umschlag; ©: Volker Scharnefsky

>> Plakat

16.05.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Christian Daniel Rauch und das Denkmal Friedrich II.

Ein Vortrag mit Jörg Bock. Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück (Anmeldung erbeten) mehr...

Das Denkmal Friedrich II., Unter den Linden in Berlin; Foto: Jörg Bock

17.05.2018 bis 14.06.2018

Grafikschau der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

Die Griffelkunst-Vereinigung Hamburg zeigt Druckgrafik, Fotografien und Objekte. Die 369. und 370. Frühjahrswahl 2018 findet am 02. und 03.06.18 im Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Str. 13, 10365 Berlin, statt. Das Studio ist an beiden Tagen in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. frei

23.05.2018, 15.30 Uhr

Kunst-Cafe in der Villa Skupin: Hans Hartung. Die schöne Moderne

Vortrag und Gespräch mit Elke Melzer. Eintritt: 3,50 € / Kaffee-/Teegedeck 2,50 € mehr...

Hans Hartung 1960, Fondo Paolo Monti, BEIC; Foto: Paolo Monti (1908-1982), CC BY-SA 4.0

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Kulturbund Treptow

>> Plakat

05.03.2018 bis 31.05.2018

Galerie im Club: 450 Jahre Treptow - Lieblingsorte in Treptow

Fotografien von Michael Richter und Lars Hüfner. frei mehr...

Foto: M. Richter

09.04.2018 bis 30.05.2018

Kulturbundgalerie Treptow: Resistere per Esistere - Widerstehen um zu existieren

Zeitgenössische Kunst aus Venedig. frei mehr...

At the stop, oil on canvas; Foto: Roberto Cannata

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

12.03.2018 bis 09.05.2018

Ans Licht!

Ausstellung mit den Werken zweier Fotografinnen: Mandy Büttner und Gudrun Arndt. Eintritt frei mehr...

Foto: Gudrun Arndt

>> Plakat

17.05.2018 bis 09.08.2018

Ausstellungseröffnung: Zweimal Pfüller - Grafik und Malerei

Grafik und Malerei, Volker & Bettina Pfüller. Eintritt frei mehr...

Felder; Foto: Bettina Pfüller

31.05.2018,

Kabarett: Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet ...

Standpunkte zur Lage von und mit Heinz Klever. 6,00 € / 5,00 € mehr...

Heinz Klever; Foto: Heinz Klever

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz