Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Foto: ARD alpha (2014)

Rahel Mann hat als Kind, versteckt in Berlin, überlebt: bei wechselnden Familien und zuletzt in einem Kellerraum in Schöneberg, versorgt von einer Hauswartsfrau. Im Zentrum steht auch heute noch die Frage, wie sie diese Erfahrungen verarbeitet hat und heute als Medizinerin, Psychotherapeutin und Lyrikerin mit ihnen umgeht. Bei der Begegnung mit dem Publikum und den Besuchern der Ausstellung "Wir waren Nachbarn" ist es Rahel R. Mann wichtig, nach dem Lesungsteil immer wieder auf die individuellen Fragen der Anwesenden einzugehen.

Rathaus Schöneberg

07.05.2018, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei

Foto: ARD alpha (2014)

17.05.2018, 19.00 Uhr

Joseph Schmidt: Von der jüdischen Liturgie zum Filmschlager

Vortrag von Dr. Albrecht Dümling (Berlin), Moderation: Dr. Simone Ladwig-Winters. Ort: Goldener Saal. mehr...

Foto: Willinger

30.05.2018, 18.00 Uhr

Filmreihe: Das radikal Böse

Dokumentarfilm, D/USA, 2013, Regie/Buch: Stefan Ruzowitzky. "Ein beeindruckender und erschüttender Film über Täter, die auch zu Opfern einse Systems wurden, das radikal böse war. Ein intelligent aufbereiteter Film mit eigenem stilistischem Konzept und wichtigen neuen Einsichten in die menschliche Psyche." (Filmbewertungsstelle Wiesbaden) frei mehr...

Foto: videoload.de

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz