Geschichtenorte - Grafik und Malerei von Ralf Bock

Frankfurter Allee vor der Bebauung; Abb.: Ralf Bock

Die Ausstellung ist ein Versuch, die Verbindung von Kunst als dem humanistischen Gedächtnis der Gesellschaft (Norbert Lammert) und geschichtlicher Veränderung am regionalen Objekt lebendig zu halten. Der Künstler Ralf Bock, 1937 in Leipzig geboren, lernte den Beruf eines Maschinenschlossers und absolvierte ein Studium als Diplom-Ingenieur für Chemieanlagenbau und war bis 1972 10 Jahre in der Projektierung tätig. Danach wechselte er ins künstlerische Ausstellungswesen. Seit 1981 arbeitet er in verschiedenen Malgemeinschaften und Zirkeln, eignete sich dabei Drucktechniken, vor allem den Tiefdruck, an. Seit 1985 stellt er seine Werke im In- und Ausland aus. 1987 begann er, in verschiedenen Maltechniken mit unterschiedlichen Materialien und Mitteln zu experimentieren, nach 1993 studierte er Aktzeichnen bei den Professoren Neuhaus, Wilde, Müller an der HdK (jetzt UdK) und Sailer an der FHTW, Sektion Design. Seit 1995 ist er Mitglied des Bundesverbands Bildender Künstler Deutschlands. Umfangreiche Reisen führten ihn in europäische und asiatische Länder. Seit 1990 verzeichnet er 22 Personalausstellungen, u.a. in der Galerie am Weidendamm Berlin-Mitte, der Kleinen Galerie „Otto Nagel", Berlin-Friedrichshain, der Galerie Aue, Berlin-Wilmersdorf, dem Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner, den Kunstkaten Ahrenshoop, dem Museum „Alte Pfarrhauser" Mittweida sowie in weiteren sozialen und kirchlichen Einrichtungen.

Berliner Tschechow-Theater

01.03.2018 bis 20.04.2018

Frauenwelt – Welt der Frauen

Fotoausstellung von und mit Angelika Butter. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der ehrenamtlichen Initiative “Gemeinsam statt einsam“ und mit freundlicher Unterstützung der DeGeWo Marzahn. frei mehr...

Angelika Butter; Foto: Privatfoto

07.04.2018, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Musik und Tanz. 5,00 € inkl. Tee und Gebäck, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Samowar; Foto: promo

13.04.2018, 14.00 Uhr

Tanzcafè

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. 6,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €), Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Alex-Band; Foto: promo

14.04.2018, 19.00 Uhr

Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke

eine szenische Lesung mit Musik und Bildern von Rainer Maria Rilke, Gastspiel des FUGA-Theaters, Regie: Christian Bleyhoeffer. 8,00 €, ermäßigt 6,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 mehr...

Buchcover Verlag: Books on Demand, Hofenberg; Foto: Umschlaggestaltung:Thomas Schultz-Overhage

18.04.2018, 19.00 Uhr

Fermate der Hoffnung - Autorenlesung mit Ulrich Grasnick

Hommage an Marc Chagall. Buchpremiere. Autorenlesung mit Ulrich Grasnick. Moderation: Detlef Stein. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Anthea Verlag in deutscher und russischer Sprache. Eintritt 3 € mehr...

Fermate der Hoffnung von Ulrich Grasnick; Foto: Cover

20.04.2018, 14.00 Uhr

April, April, der weiß nicht was er will…

Gemeinsames Singen mit Marina Carrozza, am Piano: Wladyslaw Chimiczewski. Wir laden alle Sangesfreudigen zum Mitsingen ein. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €) mehr...

Marina Carrozza und Wladyslaw Chimiczewski am Klavier; Foto: MA BTT

27.04.2018, 19.00 Uhr

FRAUEN SOLL MAN(N) TRAUEN!?

Solokabarett von und mit Lutz Hoff. 10,00 €, ermäßigt 8,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Lutz Hoff; Foto: Privatfoto

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz