Gunnar Riemelt: TypoBilder

Heile Welt; ©: Gunnar Riemelt

Der Titel Typobilder bezeichnet den Charakter der Ausstellung sehr konkret. Gunnar Riemelt ist Grafikdesigner und Typograf. Der in Panketal lebende Künstler ist gelernter Schriftsetzer, war u. a. zwei Jahre lang beim „Eulenspiegel“ tätig, arbeitet jetzt freischaffend. 2005 entwickelte er sein künstlerisches Projekt „Typobilder“. Gunnar Riemelt dazu: „Am Anfang stand Heinz Erhardt. Seine lustigen Gedichte inspirierten mich, dafür eine adäquate, ansprechende Form zu finden. Meine Prämisse war, nur mit Schrift und Farbflächen zu arbeiten. Jedes Bild erhielt eine eigene typografische Optik, welche sich aus dem Inhalt des jeweiligen Gedichtes ergab.“ Das Wort wird zur Inspiration für die künstlerische Gestaltung, umgesetzt auf Leinwand, Acrylglas oder Aluminium. Gedichtzeilen, Aphorismen, Sätze werden in die Fläche gesetzt – vertikal wie horizontal oder in der Versetzung. Der Umgang mit Buchstaben, mit Farbuntergründen wird zum Spiel – mal in der strengen Anordnung, mal in der lebendigen Bewegtheit. Typen werden auf ebene, geometrische Figuren gegeben. Genauso gut können die Schriftzeichen selbst zur Figur der Geometrie werden. Am Ende entsteht ein Bildmotiv, inhaltlich getragen durch einen Gedanken, ein Gedicht, eine kurze Story. Was einmal mit Heinz Erhardt in aller Humorigkeit begann, hat sich über Franz von Assisi, Goethe, Schopenhauer und Karl Marx fortgesetzt. Der Humor ist geblieben, das Nachdenkenswerte kam dazu.

MedienPoint Charlottenburg

21.03.2018, 18.00 Uhr

Serial Killer - Über die dunkle Seite der Algorithmen

Lesung mit Eckhard Hammel aus dem Buch "Serial Killer - Über die dunkle Seite der Algorithmen". Eintritt frei

Lesung Flyer; Foto: Kulturring

MedienPoint Charlottenburg, Bismarckstr. 3, 10625 Berlin

Tel. 33 09 14 80

geöffnet: Mo-bis Fr 9.00 bis 17.30 Uhr

Impressum | Datenschutz