Kindertheater Teatro Baraonda: Pinocchio will nicht

Foto: Teatro baraonda

Pinocchio hat es nicht leicht! All die Abenteuer und Gefahren, denen er sich gestellt hat, angefangen beim Feuer des Direktors Feuerfresser bis zu den Betrügereien von Fuchs und Katze. Er war gefangen in der Gestalt eines Esels und sogar schon in einem echten Gefängnis! Nicht nur das, auch der Holzschnitzer Geppetto und die blaue Fee wollen etwas von ihm: er soll immer brav sein, immer die Wahrheit sagen (anderenfalls wird seine Nase länger!), immer zur Schule gehen….. einfach so wie die anderen Kinder sein. Doch Pinocchio kann und will nicht wie die anderen sein. Aber was will er sein? Wer will er sein? Und wie ist er wirklich? All das zeigt er uns in diesem Theaterstück auf lustige, tänzerische und musikalische Art und Weise. Ein charmanter Schabernack über den Kampf von Pinocchio, anders zu sein, wo ansonsten alle gleich sein wollen und sollen.

Studio Bildende Kunst

12.01.2018 bis 15.02.2018

Graphik - Collegium Berlin e.V.: Jahresausstellung 2018

Grafik, Zeichnung, Malerei frei mehr...

Irene, 2012, Strichätzung, Aquatinta, Reservage; Foto: Brigitte Lingertat

18.01.2018, 10.30 Uhr

Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: Lieblingsorte in Treptow-Köpenick

Vortrag mit digitaler Fotoshow. Treffpunkt: Kulturbund Treptow, Ernststraße 14-16. frei mehr...

Die neueröffnete Müggelturm-Baude 2017; Foto: U. L.

>> Plakat

20.01.2018, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: Das Stadthaus in der Türrschmidtstraße

Führung in und um das Haus mit Dr. Thomas Thiele (Leiter des Museums) und Jörg Bock. Treffpunkt: Eingang zum Stadthaus, Türrschmidtstraße 24, Nähe S-Bahnhof Nöldnerplatz. Teilnahmegebühr: 4,00 € mehr...

Das Stadthaus um 1902, Blick von der Nöldnerstraße; Foto: Archiv Musem Lichtenberg

>> Plakat

24.01.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Vilnius und seine Fotografen

Mit einem Vortrag von Heinz-Hermann Jurczek. (Achtung: Geändertes Programm auf Grund Erkrankung!) Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück (Anmeldung erbeten) mehr...

Der Maler und sein Mops, 1745, Öl auf Leinwand; Abb.: William Hogarth (1697-1764)

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz