IGMA - Interessengemeinschaft Museen und Ausstellungen

Die Gipsformerei der staatlichen Museen Berlin; Foto: Dqfn13, CC BY 3.0

Die Gipsformerei ist die älteste Institution der Staatlichen Museen zu Berlin. Als Gründungsdatum gilt ein Kabinettdekret Friedrich Wilhelm III. vom 8.12.1819. Als erster Leiter der Königlichen Gipsformerei wurde der berühmte Bildhauer Christian Daniel Rauch benannt. Seit dieser Zeit wurde der Formbestand auf nahezu 7.000 Modelle aus allen Epochen und Kulturen erweitert und stellt für die Kunstwissenschaft ein herausragendes Kleinod dar, das auch dem Kunstinteressenten zugänglich ist. Die Gipsformerei ist damit wohl die weltweit größte Einrichtung ihrer Art. Seit 200 Jahren werden hier hochwertige Kunstrepliken angefertigt. Als Kunstmanufaktur sieht die Gipsformerei ihre Aufgabe darin, Tradition respktvoll zu behandeln und einmalige Kunstwerke nach überlieferten Fertigungsmethoden, mit sorgfältigster Handarbeit und reichem Spezialwissen zu schaffen. Das älteste Stück ist die 25.000 Jahre alte Venus von Willendorf, der größte Abguss die 42 Meter hohe Mark-Aurel-Säule aus Rom und der kleinste ein ägyptischer Skarabäus in Fingernagelgröße. Die Sammlung umfasst Stücke aus allen Zeitepochen und aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Viele davon haben nicht nur kunsthistorische Bedeutung, sondern sind die einzigen Zeugen von kriegsbedingten oder durch Umwelteinflüsse zerstörten oder beeinträchtigten Originalen.

Kindermedienpoint Spandau

05.09.2017,

Spaß am gesunden Kochen und Backen

Die kleinen Küchenhelden backen mit Hilfe der Betreuerinnen schmackhafte Kirschmuffins. Eintritt frei mehr...

Muffins; Foto: Julia Volker, Pixelio

06.09.2017, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Vorgestellt und vorgelesen wird das Buch: „Jenseits des Mississippi“ von Mayne Reid. Eintritt frei mehr...

Buchcover; Abb.: Neuer Jugendschriften-Verlag

07.09.2017, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Aus Pappe und gesammelten Naturmaterialien kreieren die kleinen Künstler Bäume in herbstlich warmen Tönen. Eintritt frei mehr...

Natur; Foto: Bettina Stolze, Pixelio

12.09.2017, 13.30 Uhr

Spaß am gesunden Kochen und Backen

Die kleinen Konditoren backen einen köstlich weichen Früchtekuchen. Eintritt frei mehr...

Obstkuchen; Foto: Erich Werner, Pixelio

13.09.2017, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Das Buch mit der Geschichte „Diebe Nacht und Nebel“ von Hansjörg Martin“ wird in gemütlicher Runde vorgestellt und liebevoll vorgelesen. Eintritt frei

Buchcover; Abb.: Pelikan Verlag

14.09.2017, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Gemeinsam basteln wir mit den Kindern Drachen. Eintritt frei mehr...

Drachen fliegen lassen; Foto: Markus Weber / pgene, Pixelio

16.09.2017, 13.00 Uhr

12. Stadtteilfest im Falkenhagener Feld

Der Kindermedienpoint Spandau nimmt mit einem kreativen Bastel- und Spielestand am Stadtteilfest auf dem Stadtplatz Westerwaldstraße teil. Eintritt frei

Stadtteilfest 2016; Foto: Bernhard Korte

19.09.2017, 13.30 Uhr

Spaß am gesunden Kochen und Backen

Heute: Kinderleicht zubereitet und gern gegessen, Eierkuchen mit Marmelade. Eintritt frei mehr...

Eierkuchen; Foto: knipseline, Pixelio

20.09.2017, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Vorgestellt und liebevoll vorgelesen wird das Buch „Seeräuber in Sicht“ von Ilona Einwohlt. Eintritt frei mehr...

Buchcover; Abb.: Fischer Taschenbuch

21.09.2017, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Unsere kleinen Handwerker basteln aus alten Pappkartons farbenfrohe Vogelhäuschen. Eintritt frei mehr...

Vogelhaus; Foto: Mirko Waltermann, Pixelio

26.09.2017, 13.30 Uhr

Spaß am gesunden Kochen und Backen

Gemeinsam mit den Kindern backen wir einen Pflaumenkuchen. Eintritt frei mehr...

Pflaumenkuchen; Foto: knipseline, Pixelio

28.09.2017, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Wir basteln gemeinsam "Nudelkettchen". Eintritt frei mehr...

Nudeln; Foto: Alexander Dreher, Pixelio

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen