Kunst-Café in der Villa Skupin: Albrecht Dürer, Kunst und Forschung

Die Drahtziehermühle, um 1489; Abb.: Albrecht Dürer

18.07., 15.30 Uhr

Studio Bildende Kunst

In der letzten Kunst-Café-Stunde vor der Sommerpause geht es um Albrecht Dürer, der als der wichtigste deutsche Maler und Grafiker der Renaissance gilt. In seinem Werk sind Wissenschaft und Kunst eng miteinander verknüpft. Die Erforschung von Perspektive und Proportion, das Porträt als Abbild des Individuellen und die beginnende Landschaftsmalerei sind die großen Neuerungen seiner Zeit. Wir werden uns nicht nur mit der Malerei nördlich der Alpen befassen, die auch als „altdeutsch“ bezeichnet wird, sondern auch Bilder der italienischen Renaissance betrachten. Über Albrecht Dürer liegen viele Selbstzeugnisse vor, doch bleiben viele Fragen, sein Leben und seine Werke betreffend, offen. Einige Rätsel werden wir im Laufe des Vortrags versuchen zu entschlüsseln.

Humboldt-Haus

13.07.2017, 10.00 Uhr

Zimbel Zambel: Wackelzahnkrimi

Detektivgeschichte mit Feenzauber vom TheaterFusion für Vorschulkinder und Schulanfänger von 4 bis 7 Jahren. Produktion: TheaterFusion Idee, Ausstattung, Spiel: Susanne Olbrich Beratung: Silke Geyer, Hans-Jochen Menzel, Odette Bereska. Bitte veränderte Anfangszeit beachten. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung unter Tel. 030-5616170, Spieldauer ca. 50 Minuten. mehr...

Foto: TheaterFusion

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz