Kunst-Cafe: Auguste Rodin, der Bildhauer

Auguste Rodin: Der Denker; Foto: Daniel Stockmann, CC BY-SA 2.0

Zeitgleich mit der Weltausstellung von 1889, auf der in Paris der Eiffelturm errichtet wird, stellt Georges Petit in seiner Galerie Werke von Auguste Rodin und Claude Monet aus. In welchem Zusammenhang steht die Kunst des Bildhauers und die des Malers? Und was ist so ungeheuer neu an ihrer Arbeit, dass es den zeitgenössischen Journalisten, Kunstkritiker und Romanautor Octave Mirbeau sagen lässt: „Sie sind es, die in unserem Jahrhundert die glorreichste, die vollendetste Verkörperung der beiden Künste, Malerei und Plastik, darstellen.“ In dieser Kunstgeschichtsstunde sehen wir uns sowohl diejenigen Künstler an, die für Rodin Vorbildcharakter hatten, als auch diejenigen, die von ihm beeinflusst wurden. Nicht umsonst wird Rodin oft als Begründer der modernen Skulptur bezeichnet. An vielen Bildbeispielen wird gezeigt werden, warum sein Schaffen stilprägend für die europäische Skulpturenlandschaft war. Schließlich soll aber auch Rodins Biografie behandelt werden, die wahrscheinlich wegen der dramatischen Liebesbeziehung zu der Bildhauerin Camille Claudel - 1988 verfilmt mit dem Schauspieler Gérard Depardieu und der Schauspielerin Isabelle Adjani - für einige schon ein Begriff sein dürfte.

Kulturküche Bohnsdorf

Seit Mai 2004 führt der Kulturring in Berlin e.V., mit Unterstützung des Kulturamtes Treptow-Köpenick, die im Süden des Bezirks gelegene „Bohnsdorfer Kulturküche“ in freier Trägerschaft. In Bohnsdorf wird tatsächlich Kultur für den Kiez im Kiez „gekocht“ – die Kulturküche hat sich unmittelbar neben einer Stadtteilbibliothek und einer Seniorenbegegnungsstätte angesiedelt. „Bewirtet“ mit Puppen- und Figurentheater werden Kinder ab 2 Jahren aus Kitas und Familien. Den jung gebliebenen Senioren offeriert ein Kulturcafé vielfältige Kleinkunst, gern auch begleitet von Kaffee und Kuchen. Die Abendveranstaltungen würzt die„Küche“ mit Unterhaltungsmenüs für den variablen Geschmack, wie Konzerten aller Genres, Kabarett, Theateraufführungen, Filmvorstellungen, thematischen Lesungen und interessanten Gesprächen. Ausstellungen der Fotografie, Grafik, Malerei und anderer Kunstrichtungen erweitern das künstlerisch-kulturelle Angebot in der „Galerie in der Küche“. Zum Aktivsein in der Freizeit greifen wir die Wünsche zahlreicher Bewohner auf und bieten mehrere Mal- und Gestaltungskurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; für Freunde an der Bewegung offerieren wir Linedance, Gesellschaftspaartanz, Tribal–Bauchtanz und Flamenco-Tanz. Frische Ideenkost ist immer willkommen, und so möchten wir auch künftig neue „Kreationen“ anbieten und freuen uns auf die Anregungen unserer Gäste. Neben den Veranstaltungen finden regelmäßig Bürgertreffs und Zusammenkünfte von Vereinen, Parteien und Interessengruppen statt. Auch für private Familienfeiern und Festlichkeiten können die Räumlichkeiten gemietet werden.
>> Plakat

05.07.2017, 10.00 Uhr

Der kleine Angsthase

Ein farbenfrohes Schattenspiel mit Musik, Spannung und viel viel Spaß mit dem Scuraluna-Schattentheater Berlin. Zur Geschichte gibt es Live-Musik und zum "Mitnehmen" eine Ausmalvorlage. Schattenspiel, Gitarre, Gesang: Maik Zöllner, für Kinder ab 3 Jahren. 3,50 € (mit JKS-Schein). Wir bitten um Anmeldung. mehr...

Foto: M.Zöllner

08.07.2017, 13.00 Uhr

Ab in den Sommer ...!

Sommerfest für JUNG uns ALT auf der Dahmestraße. frei mehr...

Foto: privat

>> Plakat

14.07.2017, 19.30 Uhr

Duo Amelie Schreiber & Lukas Natschinski

Saison-Abschluss-Konzert - Beide Künstler sind Mitglieder von "Lukas Natschinski & Band" – voc & git, p. Eintritt 7 / 6 €; Anmeldung empfohlen. mehr...

Foto: René Seidel /Felix Natschinski

>> Plakat

29.06.2017 bis 17.07.2017

Ausstellung: Buntzel – Kinderkunst 17

Schülerinnen und Schüler der Schule am Buntzelberg aus Berlin-Bohnsdorf stellen ihre Kunstwerke aus. frei mehr...

Schmetterling, Arbeit von Angelina, 4a; Foto: Schule am Buntzelberg

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen