Galeriefrühstück: Katzen als Motiv in der Kunst

Mademoiselle Julie Manet mit Katze; Abb.: Pierre-Auguste Renoir

17.10., 10.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Katzen sind als Motiv für viele Künstler*innen faszinierend. Bereits die alten Ägypter verehrten sie als heilige Tiere. Viele Maler*innen stellten Katzen in ihren Gemälden dar, weil sie sie aufgrund ihrer Sanftmut und Eleganz verehrten. In der Tiermalerei erfreut sich die Katze seit Ende des 18. Jahrhunderts großer Beliebtheit. In den Gemälden u. a. von Pierre-Auguste Renoir, Édouard Manet, Félix Vallotton sieht man die innige Verbindung zwischen Mensch und Katze. Die Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner und Franz Marc waren ausgesprochene Katzenliebhaber. In dem Vortrag werden einige berühmte Katzenbilder und deren Schöpfer vorgestellt.

Rathaus Schöneberg

09.05.2017, 19.00 Uhr

Erinnert werden - Zugänge zum zeitgeschichtlichen Lernen mit Kindern

Vortrag von Prof. Dr. Detlef Pech frei mehr...

Zwei Mädchen bei der Schularbeit in der Theodor-Herzl-Schule, Kaiserdamm 78, Berlin 1935 Jüdisches Museum Berlin, Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie; Foto: Herbert Sonnenfeld

09.05.2017, 20.00 Uhr

Kinderwege ins Exil

Vortrag von Dr. Gesine Bey und Film frei

31.05.2017, 18.00 Uhr

Filmreihe im Begleitprogramm der Ausstellung "Wir waren Nachbarn - Biografien jüdischer Zeitzeugen"

Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss, (USA 1978), Teil 1: Die hereinbrechende Dunkelheit (135 Min.), Kinosaal frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz