Ausstellung: Harry T. Böckmann tifft Dr. Andreas Jennewein

Foto: Dr. Andreas Jennewein

18.12. bis 01.03.

Kulturküche Bohnsdorf

Harry T. Böckmann, oder von Kollegen und Freunden SINUS genannt, ist längst ein Treptower Original. Man kennt ihn und weiß, wo man ihn findet, wenn man Malen lernen oder Malerei & Grafik erwerben möchte - in Berlin-Bohnsdorf. So begab sich auch Dr. Andreas Jennewein unter seine Malschüler. Vieles hat er vorher schon probiert: Zeichnen, Skizzieren, Reiseaquarelle, Bildhauerei... besonders aber interessierte ihn die relativ komplizierte Aquarell-Maltechnik. Gereift nach einigen Jahren fleißigen Arbeitens und Probierens, zeigt er seine Ergebnisse nun gemeinsam mit seinem „Meister“ in der Bohnsdorfer Kulturküche - ein entscheidender Moment, den eigenen Weg schon bald selbst weiter zu suchen, mehr und mehr ohne Anleitung auszukommen. SINUS zog es in die Welt - und Italien ist so ein Traumort, wo er fantastische Landschafts- und Stadtstimmungen malerisch auffing und in luftige Aquarelle und Gouache transponierte.

Kulturforum Hellersdorf

21.05.2017, 12.00 Uhr

Schneewittchen

Märchennachmittag in russischer Sprache mit dem Ensemble „T&T“ für Kinder ab 3 Jahren. Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt Reservierung unter Tel. 564 60 21 Eintritt: 6,00 €, erm. 4,00 €, Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 €

Schneewittchen; Foto: Ensemble T&T

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.
>> Plakat

21.05.2017, 15.00 Uhr

Liebe kennt kein Alter…

Haustheater. Aufführung von und mit dem Ensemble T&T in deutscher und russischer Sprache. Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 7,00 €, ermäßigt 5,00 €

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen