Unerhörte Stimmen: Die Flucht der Juden aus Dänemark vor der NS-Verfolgung – Oktober 1943

Foto: Wir waren Nachbarn

05.11., 19.00 Uhr

Rathaus Schöneberg

Vor 75 Jahren – Sommer 1943: Dänemark war schon länger besetzt, die antijüdischen Maßnahmen der Deutschen machten sich im Alltag bisher kaum bemerkbar. Das sollte sich schlagartig ändern. Zum jüdischen Neujahrsfest war die Deportation aller Juden Dänemarks geplant. Dazu kam es nicht. Durch die tatkräftige Unterstützung der nichtjüdischen Bevölkerung Dänemarks gelang es, dass nahezu alle jüdischen Bewohner, mehr als 7000 Menschen, mit Fischerkuttern und Ruderbooten nach Schweden entkamen. 500 Juden wurden gefasst und ins KZ Theresienstadt verschleppt. Der Berliner Anwalt Siegfried Kroll (1902-1973) entging auf diese Weise mit seiner Frau und den Töchtern der NS-Verfolgung. In einem neuen Album wird sein Lebensweg nachgezeichnet: Erst als junger Anwalt in Berlin, dann als mittelloser Emigrant in Kopenhagen, schließlich als Flüchtling in Schweden, als Rückkehrer in Kopenhagen und wiederum als Anwalt in Berlin. Es wird auch die Befreiung von Krolls Schwiegermutter aus Theresienstadt mit einem der berühmten „Weißen Busse“ geschildert. Nach seiner Remigration nach Berlin 1954 engagierte sich Kroll in der wieder aufgebauten Jüdischen Gemeinde und gehörte ihren leitenden Gremien an.

Berliner Tschechow-Theater

>> Plakat

01.04.2017, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Musik und Tanz. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 3,00 € mehr...

Samowar; Foto: promo

>> Plakat

02.04.2017, 14.00 Uhr

Familiensonntag

Kinder basteln gemeinsam mit ihren Eltern Osterdekoration und -geschenke. Teilnahme kostenlos

>> Plakat

07.04.2017, 14.00 Uhr

April, April, der weiß nicht was er will… Gemeinsames Singen

Wir laden alle Sangesfreudigen zum Mitsingen ein. Mit Marina Carrozza, am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Marina Carrozza am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski; Foto: R.K-B

>> Plakat

08.04.2017, 19.00 Uhr

Es war einmal in Berlin - eine musikalische Komödie

Die nicht ganz so goldenen 1920er Jahre. Theatergastspiel von und mit dem Theater in Flagranti. 7,00 €, ermäßigt 5,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Szenenfoto mit Brigitta Achenbach; Foto: promo

18.04.2017, 10.00 Uhr

Pünktchen und Anton

Theater-Workshop für Kinder ab 10 Jahre 3,- €

>> Plakat

21.04.2017, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. 5,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €), Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Alex-Band; Foto: promo

23.04.2017, 15.00 Uhr

Zu Gast im Märchenland

Haustheater von und mit dem Ensemble T&T. Für Kinder ab 3 Jahre. Aufführung in russischer Sprache. Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. 5,00 €, ermäßigt 3,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78.

>> Plakat

26.04.2017, 19.00 Uhr

Dienstreise

Leben und Leiden meiner Eltern in der Sowjetunion von 1935 – 1955. Autorenlesung mit Andrej Reder. 3,00 €, ermäßigt 2,50 € mehr...

Buchcover; Foto: Verlag Neues Leben

>> Plakat

28.04.2017, 19.00 Uhr

Keine Ahnung

Politkabarett von und mit Gerd Hoffmann. 8,00 €, ermäßigt 6,00 €, Reservierung dringend empfohlen: Tel. 93 66 10 78. mehr...

Gerd Hoffmann; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

>> Plakat

12.04.2017, 15.00 Uhr

Singen macht Laune: O Täler weit, o Höhen

Singen in geselliger Runde mit Moderatorin Carola Röger und Ulrich Wilke am Klavier. Für Gäste des Seniorenzentrums: 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz