Dokfilm im Club: „In der Falle. Julian Assange zwischen Politik und Justiz“

Quelle: J. Pancorbo

27.02., 19.00 Uhr

Kulturbund Treptow

2012 flüchtet der Wikileaks-Gründer Julian Assange in die Botschaft Ecuadors in London. Die schwedische Staatsanwaltschaft will ihn wegen angeblicher Sexualdelikte belangen, aber Assange befürchtet, dass es sich um eine Falle handelt, um ihn in die USA auszuliefern; dort läuft ein Geheimverfahren gegen ihn. Richter Garzón, bekannt geworden durch ein Verfahren gegen den chilenischen Diktator Pinochet, führt als Anwalt einen komplexen Fall mit tiefgreifenden politischen Auswirkungen, an dem mehrere Länder beteiligt sind. Durch einen exklusiven Zugang zu seinen Protagonisten begleitet „Hacking Justice“ filmisch drei Jahre lang diese zwei umstrittenen Charaktere: Assange, der für Transparenz der Mächtigen kämpft, und Baltasar Garzón, den „Hacker der Gerechtigkeit“ - beide vereint gegen den mächtigsten Staat der Welt. Eine Pattsituation, die noch nicht beendet ist. Clara López Rubio ist Filmhistorikerin und studierte Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Juan Pancorbo studierte Informationswissenschaften an der Complutense Universität in Madrid und Filmregie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Derzeit arbeitet er für die Deutsche Welle TV.

Humboldt-Haus

16.03.2017, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Mäuserotkäppchen

Das lustigste Katz- und Mausspiel der Welt, frei nach den Grimms mit dem Marion-Etten-Theater für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung unter Tel. 561 61 70 mehr...

Mäuserotkäppchen Maus Petra; Foto: Marion-Etten-Theater

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen