Internationaler Kindertag - Stadtteilfest auf dem Barnimplatz

Foto vom Kindertagsfest 2016; Foto: Dr. Alena Gawron

01.06., 15.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Der internationale Kindertag ist ein besonderer Feiertag für Kinder. Berliner Vereine und Verbände nutzen den Tag, um mit Festen und Aktionen auf Kinderrechte aufmerksam zu machen. Er ist somit zugleich ein politischer Tag, welcher die Bedürfnisse von Kindern in das öffentliche Bewusstsein rücken soll. Das Datum des Kindertages variiert sehr stark zwischen den verschiedenen Staaten. Über 30 Länder übernahmen den 1. Juni von China und den USA. Dieser wird auch als Internationaler Kindertag bezeichnet. Der Kindertag geht zurück auf die Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder im August 1925, zu welcher 54 Vertreter verschiedener Staaten zusammenkamen und die Genfer Erklärung zum Schutze der Kinder verabschiedeten. Im Anschluss an die Konferenz führten viele Regierungen einen Kindertag ein. Die Türkei hatte bereits 1920 den Tag des Kindes eingeführt.

Humboldt-Haus

16.03.2017, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Mäuserotkäppchen

Das lustigste Katz- und Mausspiel der Welt, frei nach den Grimms mit dem Marion-Etten-Theater für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung unter Tel. 561 61 70 mehr...

Mäuserotkäppchen Maus Petra; Foto: Marion-Etten-Theater

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen