Johanna Borchert

Johanna Borchert; Foto: Frank Schemmann

Sie wird verglichen mit großen Namen der Musikszene, Kate Bush, Laurie Anderson oder Björk, und sorgt derzeit für Furore, sowohl in der Pop- als auch in der Jazzszene. Unlängst wurde sie mit dem ECHO Jazz als Sängerin des Jahres national ausgezeichnet, Johanna Borchert. Aufgewachsen in Bremen, studierte sie Jazzklavier und Komposition in Berlin und Kopenhagen, u.a. bei David Friedman, Hubert Nuss und Django Bates, machte Abstecher nach Kalifornien zu Fred Frith und zur klassischen indischen Musik. Das enge Korsett strenger Genrestrukturen abstreifend und den Grenzbereich zwischen Jazz, Singer-Songwriter, Pop und Avantgarde auslotend, gehört sie aktuell zu den treibenden Kräften der jungen Berliner und Kopenhagener Musikszene. Jazz ist für sie weniger eine Genrebezeichnung, als vielmehr eine Haltung der Offenheit und Flexibilität. Aufgefallen war Johanna Borchert bisher durch ihre Band "Schneeweiss und Rosenrot", mit der sie 2012 den Neuen Deutschen Jazzpreis gewann, und dem Duo "Little Red Suitcase". Ihr jüngstes Album und gleichzeitig Solodebüt als Sängerin ist das weithin gelobte "FM Biography", ein Album voller ungewöhnlicher Klangfarben, poetischer Tiefe und mit geheimnisvollem Sog, "ein Meisterwerk der leisen Töne" (Bayrischer Rundfunk).

Kulturforum Hellersdorf

21.06.2015,

Fête de la Musique: Auf einen Blick

16:00 Piano Power Station (p, p, dr) (boogie, rock, classics) www.piano-power-station.de 17:00 Lukas Natschinski (p & git) (jazz, blues, funk, klassikadaptionen) www.lukasnatschinski.com 18:00 Amr Hammour Band (git & voc, p, dr, b) (jazz) http://amrhammour.de 19:00 Johanna Borchert (p & voc) (singersongwriter, avantgarde-pop, jazz) www.johannaborchert.com 20:00 Hans Anselm Quintett (p, b, git, sax, dr) (jazz, fusion) 21:00 halten wir frei als Zeitpuffer bzw. falls jemand jammen möchte. - ca. 22:00 ENDE - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Logo Fête de la Musique; Quelle: Fête Company

21.06.2015, 16.00 Uhr

Fête de la Musique: Piano Power Station

Piano Power Station (p, p, dr) (boogie, rock, classics) www.piano-power-station.de - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Piano Power Station; Foto: Jan Candid

21.06.2015, 17.00 Uhr

Fête de la Musique: Lukas Natschinski

17:00 Lukas Natschinski (p & git) (jazz, blues, funk, klassikadaptionen) - www.lukasnatschinski.com - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Lukas Natschinski am Klavier; Foto: André Osbahr

21.06.2015, 18.00 Uhr

Fête de la Musique: Amr Hammour Band

Amr Hammour Band (git & voc, p, dr, b) (jazz) http://amrhammour.de - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Amr Hammour ; Foto: Archiv Amr Hammour

21.06.2015, 19.00 Uhr

Fête de la Musique: Johanna Borchert

19:00 Johanna Borchert (p & voc) (singersongwriter, avantgarde-pop, jazz) www.johannaborchert.com - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH.

ECHO Jazz-Preisträgerin 2015: Johanna Borchert; Foto: Roland Schmitt

21.06.2015, 20.00 Uhr

Fête de la Musique: Hans Anselm Quintett

20:00 Hans Anselm Quintett (p, b, git, sax, dr) (jazz, fusion) https://soundcloud.com/hansanselmquintett - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Hans Anselm Quintett; Foto: promo

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.

21.06.2015, 15.00 Uhr

Der Heiratsantrag - PREMIERE in Deutsch und Russisch!

Scherz in einem Akt - eine herzerwärmende Geschichte mit bittersüßer Ironie. Es spielt das Ensemble T&T (Theater und Tanz). Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. 7 / erm. 5 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Szenenfoto; Foto: BTT

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

RumBa open air

21.06.2015, 16.00 Uhr

Fête de la musique 2015

mit Accordina, Georg Schmidt (piano) und Liss Böckler (Gesang), Die Küchenkapelle, Summer´s Child, Sunburst und Afojubá. Eintritt frei mehr...

Foto: FdM

RumBa open air, Baumschulenstr. 28, 12437 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz