Der Heiratsantrag - PREMIERE in Deutsch und Russisch!

Szenenfoto; Foto: BTT

Tschechow sagte einmal: „Die Kürze ist die Schwester der Talents“. Dennoch hat er selbst sein Stück recht gering eingeschätzt. So schrieb er in einem Brief 1888: „Ich habe speziell für die Provinz ein dämliches Vaudevillechen namens 'Der Heiratsantrag' geschrieben und es nach Zensurien geschickt.“ Dies sagt jedoch wenig über den Erfolg dieses kleinen burlesken Bühnenwerkes aus, das rasch beim Publikum innerhalb und außerhalb Russlands auf großen Beifall stieß. Tschechow erzählt auf ironisch-komische Weise von der Jagd der Menschen nach dem Glück und ihrem Unvermögen, die eigenen Träume zu verwirklichen. Eine Heirat soll ausgehandelt werden, doch bevor es überhaupt zu einem Antrag kommt, entbrennt zwischen dem Paar ein leidenschaftlicher, kleinkarierter Streit um nachbarschaftliche Bagatellen. Das tragikomische Chaos beginnt… Kurz: die beiden tun alles Erdenkliche, um ihren aufkeimenden Gefühlen nur ja keine Chance zu geben. Ein glückliches Ende dieser „Romanze“ ist lange nicht in Sicht. Zu den Missverständnissen des Paares sorgen die Äußerungen des Vaters zusätzlich für weitere groteske Turbulenzen. Eine Situation, die ohne Irrungen und Wirrungen abliefe, hätte die Bezeichnung Komödie nicht verdient. Satirisch nimmt Tschechow die Verlogenheit der Gutsbesitzer aufs Korn, denn um Zuneigung oder gar Liebe geht es hier zuallerletzt. Das Stück besticht durch seine Authentizität und regt zum Nachdenken über die ewige Suche der Menschheit nach bleibenden Werte an.

Kulturforum Hellersdorf

21.06.2015,

Fête de la Musique: Auf einen Blick

16:00 Piano Power Station (p, p, dr) (boogie, rock, classics) www.piano-power-station.de 17:00 Lukas Natschinski (p & git) (jazz, blues, funk, klassikadaptionen) www.lukasnatschinski.com 18:00 Amr Hammour Band (git & voc, p, dr, b) (jazz) http://amrhammour.de 19:00 Johanna Borchert (p & voc) (singersongwriter, avantgarde-pop, jazz) www.johannaborchert.com 20:00 Hans Anselm Quintett (p, b, git, sax, dr) (jazz, fusion) 21:00 halten wir frei als Zeitpuffer bzw. falls jemand jammen möchte. - ca. 22:00 ENDE - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Logo Fête de la Musique; Quelle: Fête Company

21.06.2015, 16.00 Uhr

Fête de la Musique: Piano Power Station

Piano Power Station (p, p, dr) (boogie, rock, classics) www.piano-power-station.de - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Piano Power Station; Foto: Jan Candid

21.06.2015, 17.00 Uhr

Fête de la Musique: Lukas Natschinski

17:00 Lukas Natschinski (p & git) (jazz, blues, funk, klassikadaptionen) - www.lukasnatschinski.com - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Lukas Natschinski am Klavier; Foto: André Osbahr

21.06.2015, 18.00 Uhr

Fête de la Musique: Amr Hammour Band

Amr Hammour Band (git & voc, p, dr, b) (jazz) http://amrhammour.de - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Amr Hammour ; Foto: Archiv Amr Hammour

21.06.2015, 19.00 Uhr

Fête de la Musique: Johanna Borchert

19:00 Johanna Borchert (p & voc) (singersongwriter, avantgarde-pop, jazz) www.johannaborchert.com - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

ECHO Jazz-Preisträgerin 2015: Johanna Borchert; Foto: Roland Schmitt

21.06.2015, 20.00 Uhr

Fête de la Musique: Hans Anselm Quintett

20:00 Hans Anselm Quintett (p, b, git, sax, dr) (jazz, fusion) https://soundcloud.com/hansanselmquintett - Eintritt frei, in Kooperation mit Fête Company und mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Westland GmbH. mehr...

Hans Anselm Quintett; Foto: promo

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.

21.06.2015, 15.00 Uhr

Der Heiratsantrag - PREMIERE in Deutsch und Russisch!

Scherz in einem Akt - eine herzerwärmende Geschichte mit bittersüßer Ironie. Es spielt das Ensemble T&T (Theater und Tanz). Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. 7 / erm. 5 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78.

Szenenfoto; Foto: BTT

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

RumBa open air

21.06.2015, 16.00 Uhr

Fête de la musique 2015

mit Accordina, Georg Schmidt (piano) und Liss Böckler (Gesang), Die Küchenkapelle, Summer´s Child, Sunburst und Afojubá. Eintritt frei mehr...

Foto: FdM

RumBa open air, Baumschulenstr. 28, 12437 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz