Johanna Borchert

Johanna Borchert; Foto: Frank Schemmann

Sie wird verglichen mit großen Namen der Musikszene, Kate Bush, Laurie Anderson oder Björk, und sorgt derzeit für Furore, sowohl in der Pop- als auch in der Jazzszene. Unlängst wurde sie mit dem ECHO Jazz als Sängerin des Jahres national ausgezeichnet, Johanna Borchert. Aufgewachsen in Bremen, studierte sie Jazzklavier und Komposition in Berlin und Kopenhagen, u.a. bei David Friedman, Hubert Nuss und Django Bates, machte Abstecher nach Kalifornien zu Fred Frith und zur klassischen indischen Musik. Das enge Korsett strenger Genrestrukturen abstreifend und den Grenzbereich zwischen Jazz, Singer-Songwriter, Pop und Avantgarde auslotend, gehört sie aktuell zu den treibenden Kräften der jungen Berliner und Kopenhagener Musikszene. Jazz ist für sie weniger eine Genrebezeichnung, als vielmehr eine Haltung der Offenheit und Flexibilität. Aufgefallen war Johanna Borchert bisher durch ihre Band "Schneeweiss und Rosenrot", mit der sie 2012 den Neuen Deutschen Jazzpreis gewann, und dem Duo "Little Red Suitcase". Ihr jüngstes Album und gleichzeitig Solodebüt als Sängerin ist das weithin gelobte "FM Biography", ein Album voller ungewöhnlicher Klangfarben, poetischer Tiefe und mit geheimnisvollem Sog, "ein Meisterwerk der leisen Töne" (Bayrischer Rundfunk).

Fotogalerie Friedrichshain

12.06.2015 bis 24.07.2015

Eddie Bonesire: "Im Krieg sagtest Du einmal..."

Fotografien und Texte zur Kriegserfahrung einer Bauernfamilie aus der Eifel. freier Eintritt mehr...

Titelbild "Im Krieg sagtest Du einmal..."; Foto: Eddie Bonesire

24.04.2015 bis 06.06.2015

Delphi

Wer bin ich?, Wer bin ich durch Andere? und Welche Auswirkungen hat es, wenn ich mich verändere? - Gruppenausstellung zum Thema Selbsterkenntnis mit Arbeiten von Giampiero Assumma, Sander Marsman, Marit Beer, Petrov Ahner und Kat Kapo. freier Eintritt mehr...

The Lower World; Foto: Giampiero Assumma

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz