Kulturnews 01/2018

Marco Jessat:

Fotofilm von Mietern für Mieter

Foto: Marco Jessat

Mit Unterstützung des Kulturring engagieren sich derzeit Mieter in Lichtenberg auf eine kreative Weise für ihre Wohnungsgenossenschaft. Zum 60 Jahrestag der MERKUR eG lud deren Vorstand zum mittlerweile zweiten Plauderfrühstück zum Thema „Von der Gründung der AWG Außenhandel bis zur MERKUR eG“ ein. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Jörg Lehmann sprach dabei mit Mitgliedern der ersten Stunde und Interessierten über die Entwicklung der vergangenen 60 Jahre. Aufgrund dieses großen Interesses der Mieter und Mieterinnen entstand die Idee, einen Fotofilm über die Gründungsgeschichte zu erstellen, um das fertige Video im Internet und aber auch auf Veranstaltungen dauerhaft öffentlich zu präsentieren.
Basierend auf dem 2011 ausgeführten Projekt „Mein Kiez; Mein Leben; Meine Geschichte – Fotogeschichten mit Menschen im höheren Lebensalter“, sollen die Mieter selbst Medientechnik nutzen, Ideen sammeln und visualisieren, digitale Audio-, Foto- und Videotechnik erkunden und sich einen Überblick über die Idee des Videoschnitts verschaffen. Gleichzeitig ermöglicht es den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ihrer eigenen Wohnungsgenossenschaft auseinanderzusetzen.

Foto: Marco Jessat

Die Teilnehmer am MERKUR-Filmprojekt werden aus archiviertem und neuem Foto- und Videomaterial, kurzen Audio- und Videointerviews mit Zeitzeugen und Mietern ein Video mit dem Thema: „Von der Gründung bis zur Gegenwart – Die Entwicklungsetappen der WG MERKUR eG am Beispiel des Wohngebietes 1 - Rummelsburger Straße/Ecke Lincolnstraße“ herstellen. Medienerfahrung ist dabei keine Voraussetzung, da die Mieter von einem Medienpädagogen tatkräftig unterstützt werden. Auch technisch unterstützt der Kulturring in Berlin e.V. das Filmprojekt, mit moderner digitaler Audio-, Foto- und Videotechnik. Die WG MERKUR eG stellt den Filmemachern einen Projektraum mit Laptops und Beamer zur Verfügung und unterstützen stets bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen.
Seit Herbst dieses Jahres werkelt das Film-Team nun fleißig an dem Fotofilm-Projekt. Mittlerweile wurden die Archive der Wohnungsgenossenschaft durchforstet, erste Drehbuchentwürfe entwickelt, die ersten Sprechtexte aufgezeichnet und Videointerviews mit Mietern der ersten Stunde geführt. Im März 2018 soll der Fotofilm dann fertiggestellt und in einer Filmpremiere den Mietern und Mieterinnen der WG MERKUR bei einer Veranstaltung vorgestellt werden. Die Teilnehmenden erhalten zum Projektabschluss ihr persönliches Exemplar des entstandenen Films.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz