Kulturnews 04/2011

„Frieden ist mehr …“

Wir suchen Gedichte und kurze Texte zum Thema

Am 1. September 2011 jährt sich zum 72. Mal der Überfall Hitlerdeutschlands auf Polen und damit der Beginn des Zweiten Weltkriegs. Aus diesem Anlass findet in Berlin die 3. Friedenslesung statt. Dazu werden Gedichte und kurze Texte zum Thema Frieden gesucht. Eine Jury erstellt aus den eingesandten Arbeiten eine Auswahl für die Lesung sowie für eine Buchveröffentlichung.
Wer kann sich beteiligen?
• Die Teilnahme steht allen Autorinnen und Autoren sowie Literaturbegeisterten ab dem vollendeten 15. Lebensjahr offen.
Mit welchem Ziel?
• Prämierung der jeweils besten Beiträge nach Auswahl durch eine sachkundige Jury.
• Verwendung ausgewählter Texte für die Friedenslesung im Kulturforum Hellersdorf zum Weltfriedenstag/ Antikriegstag sowie die Lesung zum Weltfriedenstag der BVV Marzahn-Hellersdorf.
• Aufnahme ausgewählter Texte in eine Preisträger-Anthologie.
Welche Texte?
• Jeder Teilnehmer kann sich in den Sparten Lyrik oder Kurzprosa beteiligen (keine Beteiligung gleichzeitig in beiden Sparten).
• In der Sparte Lyrik können bis zu 3 Texte eingereicht werden.
• In der Sparte Kurzprosa kann ein Text von maximal 9000 Zeichen (entspricht 5 Normseiten) eingereicht werden.
Wer veranstaltet das?
• Kulturring in Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf (Kommunalparlament)
• Deutsch-Polnische Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland e.V.
• Poeten der Welt / Poetas del Mundo
• Die Buchproduktion erfolgt mit Unterstützung durch die VVN-VdA Berlin sowie die Berliner VVN-BdA Landesvereinigung.
Preise:
• Die Preisträger jeder Sparte (Bester Autor/beste Autorin Lyrik oder Kurzprosa) erhalten neben der Urkunde ein Preisgeld von je 100 €.
• Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung Friedenslesung am 1. September 2011 werden die Siegertexte vorgestellt und die Preise an die Preisträger überreicht.
• Die beiden Preisträger erhalten zur Anreise zu dieser Veranstaltung ein Bahn-Ticket für Hin- und Rückreise (deutschlandweit).
• Alle in die Buchveröffentlichung aufgenommenen Teilnehmer erhalten je 2 Buchexemplare.
Bedingung:
• Die Beiträge müssen ein selbst verfasstes Werk in deutscher Sprache sein.
• Der Autor/die Autorin besitzt die Rechte am Text.
• Die ausführlichen Bedingungen finden Sie auf der Webseite www.friedenslesung-berlin.de oder können Ihnen per E-Mail zugeschickt werden.
Einsendungen per CD-ROM oder anderer Datenträger an:
Kulturring in Berlin e. V.
c/o Kulturforum Hellersdorf
Carola-Neher-Str. 1, 12619 Berlin
oder per E-Mail mit dem Betreff Einsendung Friedenslesung an:
post@friedenslesung-berlin.de
Einsendeschluss ist der 15. Juni 2011
Wir wünschen allen Autoren viel Erfolg.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz