Kulturnews 02/2009

Antje Mann, Thorsten Falkenberg, Armin Hottmann:

Ausblick 2009 – Bildungsofferten des Kulturrings für Berlin und Europa

Rosenfelder Str 15-16: Qualifikation für den Beruf
Foto: Bildungswerk

Rosenfelder Str 15-16: Qualifikation für den Beruf
Das Bildungswerk in der Rosenfelder Straße in Lichtenberg bietet auch 2009 kostenlose Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Beschäftigungsprojekten an, egal ob sie beim Kulturring oder einem anderen freien Träger arbeiten. Teilnehmer in Zusatzjobs können vorrangig 8-Wochen-Kurse besuchen, die durch den Europäischen Sozialfonds finanziert werden. Hierzu zählen Schulungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement, in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, im Kommunikationstraining, aber auch PC-Grund- und Aufbaukurse sowie Englisch für den Berufsalltag, sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene, und Deutsch als Fremdsprache. Außerdem startet im April der Kurs „Kreativ in Kunst und Kultur“, der sich mit Kommunikation, Improvisationstheater, Theater- und Spielpädagogik befasst.
Hier eine Übersicht zu den Kursen des 1. Halbjahres

19.01. – 13.03.09
Englisch Stufe 1 Europäischer Referenzrahmen A1-A2
16.03. – 13.05.09
Englisch Stufe 2, Europäischer Referenzrahmen A2-B1
19.01. – 06.02.09
PC-Aufbaukurs: MS Office 2003, Word, Excel, PowerPoint, Internetanwendungen, HTML, Bildbearbeitung (für BEZ-Mitarbeiter)
09.02. – 03.04.09
PC-Grundkurs: Windows 2000, MS Office 2003, Word, Excel, PowerPoint, Internetanwendungen, Outlook
06.04. – 05.06.09
PC-Aufbaukurs: Windows 2000, MS Office 2003, Word, Excel, PowerPoint, Internetanwendungen, HTML, Bildbearbeitung
01.04. – 30.05.09
Kreativ in Kunst und Kultur - Kommunikation, Theater- und Spielpädagogik
02.02. – 27.02.09
Projektplanung/-management, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationstraining (für BEZ-Mitarbeiter)
04.05. – 30.06.09
Projekt- und Veranstaltungsmanagement, Öffentlichkeits- und Pressearbeit
02.02. – 27.03.09
Deutsch für den Berufsalltag

Falls zu anderen Schulungsthemen Interesse angemeldet wird und sich eine genügende Teilnehmerzahl findet, bemühen sich die Mitarbeiterinnen in Lichtenberg auch um ein zusätzliches Kursangebot. Auch Nachmittagskurse zur Verbesserung der PC- oder Englischkenntnisse können bei Bedarf organisiert werden (Mindestteilnehmerzahl 10, 3 €/ Std.). Informationen/Anmeldungen: Tel. 5148 9736, bildungswerk@kulturring.org

Oase Pankow: Kurse, die integrieren
Beim Kooperationspartner des Bildungswerks, der OASE Pankow e.V., finden interessante Integrationskurse für Berliner mit Migrationshintergrund statt. In sechs über das Jahr verteilten Kursen bzw. Kursmodulen für Anfänger und Fortgeschrittene werden Deutsch als Fremdsprache/Berufsdeutsch- und PC-Kenntnisse vermittelt. Das Besondere an OASE ist das „Rund-um-Angebot“ für alle Kursteilnehmer. Neben einer Sozialberatung und -begleitung mit Sprachmittlung zu Behörden bietet die Einrichtung auch eine kleine eigene Bibliothek und eine Begegnungsstätte mit kulturellen Angeboten, die während der Schulungen als Pausenraum mit Imbiss genutzt werden können. Alle Kursteilnehmer absolvieren einen Einstiegstest mit anschließendem Gespräch zur Klärung von Motivation und Problemen, die den Kursverlauf beeinflussen könnten. Am Ende gibt es ein Zeugnis für jeden Kursteilnehmer, das die gezeigten Ergebnisse widerspiegelt. Das OASE-Team freut sich auf ein interessantes Jahr 2009 und lädt Interessenten zu einem Besuch der Einrichtung ein. - Kontakt: 471 40 71, kontakt@oase-pankow.de

Ernststraße 14/16: Medienpädagogik im Europamaßstab
„Wer lehrt die Kinder googeln?“ fragt die FAZ am 7.1. provokativ und verweist vor allem auf die fehlende Sachkenntnis, Informationen auszuwählen und bewerten zu können: „Meist wird dann aus Bequemlichkeit wie aus Hilflosigkeit auf irgendeinen Wikipedia-Artikel zurückgegriffen.“ Ob es tatsächlich immer so im Klassenraum aussieht, sei dahingestellt. Tatsache ist auf jeden Fall, dass die Medienpädagogik sich den neuen Entwicklungen nicht entziehen kann und nach Antworten suchen muss, wie man mit der Informationsflut umgehen kann. Wenn sich Projekte in der Vergangenheit vor allem auf die Aufarbeitung von Fernsehinhalten beschränkten, dann müssen wir immer mehr auch auf Internetinhalte und Computerspiele eingehen. Die Aktivitäten für 2009 werden von dieser Vision geprägt. Im Vordergrund stehen zwei neue EU-Projekte: "DIVIS" und "viducate". DIVIS begann letzten Oktober, das komplette Team traf sich im Dezember in Berlin, um gemeinsam den detaillierten Plan für die kommenden zwei Jahre auszuarbeiten. Schwerpunkt wird die Entwicklung einer Handreichung für LehrerInnen aus Europa sein, die die Möglichkeiten der Videoproduktion für die Sprach- und Medienkompetenz vermitteln soll. Das erste Thema "Video Words - Videoworte" bietet einen einfachen Videoeinstieg für den Sprachunterricht. „Viducate“ wird sich noch stärker auf die Verbreitung der "Videopädagogik" konzentrieren und mit einem Netzwerk von Experten aus sieben europäischen Ländern operieren. Eine Vernetzung mit bestehenden medienpädagogischen Initiativen ist geplant, das Potenzial der Aktivitäten der zwei involvierten Bildungsministerien aus Österreich und Zypern soll ausgeschöpft und bestehende gute Erfahrungen und Materialien aller Partner eingebracht werden. Mit zusätzlichen Lehrerfortbildungen in Berlin sollen beide Projekte verknüpft und unsere medienpädagogische Vision einem möglichst großen Kreis an Pädagogen in Europa vorgestellt werden.

Weiteres im Netz unter:
www.speechbubbles.net, www.mediaeducation.net, www.23muskeltiere.de, www.divisproject.eu


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz