Kulturnews 09/2018

Carolin Gutheil:

FIGUREN THEATER FESTIVAL „Frischer Wind“

Seit 21 Jahren hat das Figurentheater Grashüpfer seinen Sitz mitten im Treptower Park. In diesem Jahr steht das jährlich stattfindende Figurentheaterfestival unter dem Motto: Frischer Wind. Das Programm wurde von der neuen Leiterin des Theaters zusammengestellt und steht auch sprichwörtlich für die Veränderungen des Theaters in jüngster Zeit. Die Zuschauer erwartet aber sowohl Altes, als auch Neues, Spannendes und Musikalisches in und um das Haus im Treptower Park.Während des 10 Tage dauernden Festivals gastieren sowohl etablierte Puppenspieler, wie auch junge Künstler aus Berlin und ganz Deutschland im Figurentheater. Viele der eingeladenen Künstlergruppen spielen zum ersten Mal im Haus. Die Bandbreite der eingeladenen Produktionen reicht von klassischen Märchenstoffen über das moderne Kindertheaterstück bis hin zum Objekttheater.
Auf dem Festival sind zwei Premieren zu sehen: am 15.9., 17 Uhr, Andreas Mihan: „Das Totenerweckungssüppchen“, ein Gemüsetheater über das Rätsel des Lebens. Die zweite Premiere kommt am 22.9., 16 Uhr, vom Theater Couturier: „Ylvi Wetterfest“, ein Theater mit Figuren und Seemannsgarn. Ein Highlight des Festivals ist die Produktion „Akim rennt“ des Ensembles compagnie toit végétal. In einer Verbindung aus Objekttheater, Musik, Klängen und Geräuschen bringt es Akims Geschichte auf die Bühne. Vor den Augen der Zuschauer erweckt es in live entstehenden Videoprojektionen die ausdrucksstarken Skizzen des Kinderbuches mit einfachen Mitteln zum Leben. Das 2017 für den IKARUS-Preis nominierte Stück ist am Freitag, dem 14.09., zu sehen.
Zum dritten Mal findet ein neues Format „Die spontane Welt der Dinge“ im Rahmen des Festivals statt. Das Team von Theater ohne Probe gibt wieder drei Objekten die Möglichkeit, für einen Abend auf der Bühne zu dem zu werden und das zu erzählen, was sie wirklich bewegt! Wovon träumt ein Regenschirm, was bewegt das kleine depressive Windrad, und wofür kann sich ein Toaster erwärmen? Eine mitreißende Mischung aus Impro- und Objekttheater.
Exklusiv für das Figurentheater Grashüpfer hat die Erzählerin Marianne Fritz einen Märchenabend konzipiert, der sich das Festivalmotto zum Thema nimmt. „Auf dem Flügel der Winde“ – der Märchenabend ist am Freitag, dem 21.9., zu sehen. Wo immer ein Wind weht, wirbelt er Geschichten auf: Da segelt ein englischer Junge auf einem roten, geheimnisvollen Schiff durch die Südsee, Eine Sanduhr kommt. Was wird er tun? Oder: Eine schöne Kaufmannstochter folgt sieben Jahre lang der Spur ihres verzauberten Königs. Alle vier Winde fragt sie nach dem Weg. Wird sie das Abenteuer wagen, zu dem der Nachtwind rät? Und dann: Sanft kräuselt Zephyr, der Westwind, das Brautkleid einer griechischen Königstochter. Er hebt sie vom Erdboden und trägt sie in ein grünes Tal. Wer wohnt im prächtigen Schloss bei der kristallklaren Quelle?
Ein buntes Open-Air-Programm aus Theater und Musik bildet den Rahmen für beide Wochenenden: Spiel- und Kreativangebote für die ganze Familie, Kinderschminken, eine Versteigerung der schönsten und kuriosesten Theatergegenstände, „das Lobbüro“ des Puppenspiel-Ensemble flunker produktionen und Live-Musik mit dem Sax Puppets und der Kinderliedermacherin Luise Laut.
Figurentheaterfestival „Frischer Wind“
13.–23.09.2018, Figurentheater Grashüpfer, Puschkinallee 16a, 12435 Berlin.
Detailliertes Programm unter:
www.theater-grashuepfer.de


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz