Kulturnews 07/2018

Mila Brankatschk:

Mein Bundesfreiwilligendienst – Bufdi auf dem platten Land

Ansicht Atelierhof Werenzhain, Foto: Iris Stöber

Werenzhain ist ein Dorf in Südbrandenburg mit ca. 400 Einwohner*innen, einer Kirche mit Friedhof, Landwirtschaft und einem Atelierhof. Der Atelierhof ist ein ehemaliges Lehn-Schank-Gut, direkt neben der Kirche gelegen. Alte Kastanien stehen auf dem Vorplatz. Manche Dorfbewohner*innen haben hier noch das Tanzbein geschwungen. Seit 1996 hat der alte Hof eine neue Bestimmung, ist Ausstellungsraum, Lebensraum und Platz für kreatives Arbeiten. Geleitet wird er von den Künstlerinnen Iris Stöber und Maysun Kellow. Von Frühjahr bis Herbst gibt es ein regelmäßiges Programm. Drei Ausstellungen im Jahr, ein Flohmarkt, viele Workshops laden Bewohner*innen des Dorfes sowie Interessierte aus dem Elbe-Elster-Kreis und von außerhalb der Region ein. Zum 1. Advent wird weihnachtlich geschmückt, und der alljährliche Weihnachtsmarkt wird eröffnet. Danach ist für den Kunstbetrieb Dornröschenschlaf auf dem Hof, bis die Ausstellungssaison wieder beginnt.
Fast ein Jahr lang habe ich den Rhythmus des Hofes erlebt. Ich befinde mich nun ziemlich am Ende meines Bundesfreiwilligendienstes. Begonnen hab ich im August letzten Jahres, mitten in der Ausstellungszeit. Meine erste Aufgabe war das Erstellen einer Chronik der Aktivitäten der letzten sieben Jahre. Ein guter Einstieg zum Schnuppern, was hier so los ist. In den Zeitungsausschnitten habe ich mich selber und auch meine Oma gefunden. Das war eine schöne Verknüpfung der neuen Aufgabe mit Vertrautem. Im September ist der Atelierhof Veranstaltungsort für das Puppentheaterfestival. Viele Telefonate waren zu führen, um Kindergärten einzuladen und viele Schritte zu gehen, um Flyer zu verteilen. Ich habe Adressverteiler erstellt und Facebook-Beiträge geschrieben. Danach habe ich den Weihnachtsmarkt mit vorbereitet, Lose für die Tombola gefertigt, geputzt, geschmückt, Flyer verteilt, Tombolaspenden eingeworben. Nach dem Weihnachtsbasar wurde es ruhiger auf dem Atelierhof, und endlich war auch Zeit für den eigenen Urlaub und sonstige kleine Arbeiten.

Wandmalprojekt, Erstaufnahmeeinrichtung Doberlug-Kirchhain, Foto: Iris Stöber

Im März/April waren meine Aufgaben hauptsächlich, den Atelierhof für die Eröffnung im Mai herauszuputzen. Während der Ausstellungszeit hat er sonntags geöffnet, und meine Aufgabe war es, bei der Betreuung der Gäste zu helfen. Unter der Woche erledigte ich dann Arbeiten, die im Veranstaltungsbetrieb auf dem großen Hof so anfallen, z. B. die Ausstellungsräume in Ordnung halten und dafür zu sorgen, dass alles schön aussieht, wenn die Gäste kommen. Etwas Besonderes war für mich die konkrete Projektarbeit, wie das Kunstprojekt in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Doberlug-Kirchhain. Wir haben mit Iris Stöber eine Wand bemalt. Bewohner*innen, die Lust hatten sich an diesem Projekt zu beteiligen, haben mitgestaltet. So war die Zeit auf dem Atelierhof für mich angefüllt mit spannenden Begegnungen, verschiedenen Eindrücken vom Leben auf dem Dorf, vom Leben im Spannungsfeld von Ambitionen und Möglichkeiten, kreativem Arbeiten und schnöden Alltagsaufgaben.
Der Atelierhof Werenzhain ist anerkannte Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD) und hat sich u.a. dem Kulturring in Berlin e.V. als Träger von BFD-Plätzen angeschlossen. Derzeit sind dort zwei Freiwillige im Rahmen dieser Kooperation tätig. Seit 1996 bespielen Künstlerinnen den denkmalgeschützten Vierseitenhof aus dem 18. Jahrhundert. Auf dem 7.000 m2 großen Gelände befinden sich das Haupthaus, originale Stallungen, Scheune, Backhaus, Taubenhaus sowie Koppel und Garten. Eine Galerie mit wechselnden Ausstellungen, von regional bis international, künstlerisch gestaltete Räume und ein weites Hofgelände mit Schafswiese laden zur Besichtigung von Kunst und ländlichem Ambiente ein.
Es bieten sich individuelle Arbeitsmöglichkeiten für Künstler*innen, auch im Bereich Tanz und Performance, Atelier- und Werkstattflächen, Bühnensaal, ehemalige Stallungen, Scheunen, Hof- und Gartengelände. In den Monaten Mai bis September werden Workshops zu verschiedenen künstlerischen und handwerklichen Techniken angeboten. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im angrenzenden Gästehaus und auf dem Gelände des Atelierhofs. Begleitend zu den laufenden Ausstellungen finden Workshops für Kinder und Jugendliche statt. Weitere Informationen und das aktuelle Programm finden Sie unter www.atelierhof-werenzhain.de.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz