Kulturbundgalerie Treptow: Zu zweit an einem Ort

Foto: Monika Hipfel, Frühling, Lithografie

So ganz ohne Hintersinn ist der Ausstellungstitel ZU ZWEIT AN EINEM ORT nicht gewählt. Mit jeweils sehr eigener Handschrift zeigen die beiden Berliner Künstlerinnen Monika Hipfel und Pia Szur neuere Arbeiten, die in der Werkstatt Künstlerische Lithographie entstanden sind. An diesem Ort nutzen beide mit großer Begeisterung und in sehr verschiedener Weise den Steindruck, aber auch die Radierung und den Linolschnitt. Monika Hipfels Bildwelt wird getragen von der Beobachtung der Natur in ihren vielformigen Erscheinungen im wechselnden Licht, wogegen Pia Szurs In-die-Welt-Schauen sie zum Erkunden der vielschichtigen, fast mystischen Verwebungen von Formen und Gestalten führt. So unterschiedlich der Duktus der Arbeiten von Monika Hipfel und Pia Szur auch sein mag, in der Zusammenschau tragen sie bei zu einer bemerksenswert feinen Opulenz großer Fabulierlust und Gestaltungsfreude. (Alexander Bandilla)

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

06.12.2017, 15.00 Uhr

Hoffs Schlittenfahrt

Wortreiche Ausrutscher von und mit Lutz Hoff, Comedy in der Winterzeit. Eintritt: 10,00 €, ein Kaffee-/Teegedeck 3,00 € mehr...

Promo; Foto: Lutz Hoff

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Das Studio Bildende Kunst wirkt wegen seiner geschützten Lage wie eine Insel der Ruhe im Hauptstadt-Trubel nahe der belebten Frankfurter Allee. Sein Domizil, die um 1928 errichtete Villa des einstigsten Fleischfabrikanten Paul Skupin ist eine der letzten Fabrikantenvillen im Bezirk Lichtenberg und steht unter Denkmalschutz. Die Innengestaltung, weitgehend im Originalzustand aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhalten, ist fast eine „Galerie“ für sich. Wer also eine der vielen Ausstellung besucht, wird immer auch vom Haus angezogen werden. Zehnmal im Jahr wechselt das Studio seine Ausstellungen , es sind Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche zu sehen, eben Grafiken aller Stilrichtungen. Darauf hat sich die Galerie spezialisiert und damit Anerkennung in der Hauptstadt, ja im ganzen Land erworben. Seit 2004 hat der Verein die ehemals kommunale Einrichtung übernommen und betreibt sie fortan eigenwirtschaftlich. Das traditionell bewährte Profil von Grafik-Galerie und -Werkstatt sowie künstlerischen Kursen für alle Altersgruppen bleibt erhalten. Im Haus arbeitet nach wie vor eine Druckerwerkstatt. Ein besonderer Anziehungspunkt des Studios ist in Zusammenarbeit mit der traditionsreichen „Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.“, die nunmehr auch im östlichen Berlin für Freunde und Sammler originalgrafischer Blätter präsent ist.
>> Plakat

08.12.2017, 14.00 Uhr

Weihnachtskunstbasar

Künstlerisches und Kunsthandwerkliches zum Anschauen und Kaufen bei Musik, Glühwein und Gebäck. frei mehr...

Motiv Kunstbasar; Foto: Archiv Kulturring

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

19.12.2017, 19.00 Uhr

Weihnachtliches bei Tschechow

Aus Leben und Werk von Anton Tschechow - ein unterhaltsamer literarisch-musikalischer Abend zu Weihnachten. 3,00 € mehr...

Aquarell von Anton Tschechow im Alter von 42 Jahren; Abb.: Walentin Serow

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kulturküche Bohnsdorf

08.12.2017, 19.00 Uhr

Musikalisch-literarischer Abend: Kora-Klänge, Weihnachtsmäuse und mehr

Ein weihnachtlich gestimmtes Programm mit Ellen Meyer, Kora und Brigitte Silná, Erzählerin. 6,00 / 5,00 € mehr...

Ellen Meyer; Foto: privat

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen