Galeriefrühstück zum Themenmonat 30 Jahre Mauerfall: West side gallery

West-Berlin 1987; Foto: Gunnar Müller

Der Maler und Grafiker Gunnar Müller hatte im Sommer 1987 für einige Tage die Gelegenheit, die Berliner Mauer von der Westberliner Seite aus zu betrachten. Ihn haben natürlich besonders die Kunstwerke interessiert, die es an der westlichen Seite der langen Betonwand von vielen Berlinern und von vielen internationalen Künstlern gab. Das war damals noch die „echte Mauerkunst“, die vor 30 Jahren mit dem glücklichen Verschwinden der Berliner Mauer dann ebenfalls verschwand. - Gunnar Müller stammt eigentlich aus dem anhaltinischen Hettstedt, lebt aber seit den 1950er Jahren in Berlin. 1975 beendete er sein Studium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung als Diplom-Designer und arbeitete mehrere Jahre als Werbe- und Ausstellungsgestalter. Ende der 1980er Jahre wandte er sich verstärkt der Malerei zu und leitete selbst verschiedene Galerien. Seit 2000 engagiert er sich im Förderverein für das Schloss Hohenschönhausen und initiiert die verschiedensten Geschichtsprojekte in Lichtenberg.

Berliner Tschechow-Theater

04.11.2019 bis 30.11.2019

Marylink

Recherchen über die sentimentalen Beziehungen von Marylin Monroe, Ausstellung des Kunstvereins L´ARTIFICIO aus Reggio Emilia, Italien, im Rahmen der Städtepartnerschaft Berlin Treptow-Köpenick - Albinea und Initiative des Colorclubs Berlin-Treptow beim Kulturring in Berlin e.V. In der Ausstellung wird eine Auswahl von den fotografischen Arbeiten des Projektes zu sehen sein. frei

05.11.2019, 10.00 Uhr

Freundeskreis des Tschechow-Theaters

Treff zum zwanglosen Gedankenaustausch - Interessierte sind herzlich willkommen! Teilnahme kostenlos

15.11.2019, 14.00 Uhr

Hereinspaziert (Programmänderung, wegen Erkrankung von Ursula Schmenger)

Ein Blick hinter die Kulissen von Film, Fernsehen und Theater. Chris Schulze – ehemalige Filmarchitektin bei der DEFA erzählt spannende Geschichten aus ihrem interessanten Beruf. Auch lustige und peinliche Erlebnisse werden zum Besten gegeben. Freuen Sie sich auf einen netten und unterhaltsamen Nachmittag Gastgeberin: Linda Bölke. Eintritt 5 €

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Deutsche Kinemathek

12.11.2019, 15.00 Uhr

#shifting walls - kick-off

Auftaktveranstaltung des Erasmus-Bildungsprojekts für Schulen mit Partnern aus Europa (Englisch/Deutsch) mit Armin Hottmann und Jurek Sehrt

Deutsche Kinemathek, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz