Berliner KulturTour: Nachbarschaftsfest am "Tag des offenen Denkmals"

Die koptische Kirche am Rodeliusplatz; Foto: Lothar Kosz

Seit einigen Jahren wird mit viel Aufwand die Kirche der Koptisch-Orthodoxen Gemeinde in Berlin grundsaniert. Erst wurde das Dach, dann wurden die beiden Türme instand gesetzt. Auf dem Sanierungsprogramm stehen aber noch die Fassade und das Kircheninnere sowie die dort befindliche „Wilhelm-Sauer-Orgel“. So wollen die Akteure zum Tag des offenen Denkmals einerseits das Baudenkmal Glaubenskirche und die erzielten Fortschritte bei den bisherigen Sanierungsarbeiten zeigen, zum anderen wollen sie aber auch darauf hinweisen, dass immer noch viel zu tun bleibt, wofür um Hilfe und Unterstützung geworben wird. Aber nicht zuletzt möchte die Koptisch Orthodoxe Gemeinde diesen Tag nutzen, um sich bei allen, die bisher geholfen haben, zu bedanken und gemeinsam mit den Nachbarn und Helfern, unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters von Lichtenberg Michael Grunst, ein Nachbarschaftsfest zu feiern. Aus dem Programm: 14.00 Uhr Eröffnung durch Erzpriester Abuna Girgis EL-Moharaki gemeinsam mit dem Kinderchor der Gemeinde, 14.30 Uhr Grußansprachen des Bezirksbürgermeisters von Lichtenberg, Michael Grunst (DIE LINKE) und des Mitglieds des Deutschen Bundestages, Dr. Martin Pätzold (CDU), 15.00 Uhr Vortrag von Prof. Dr. Martina Abri, verantwortliche Architektin für die Sanierung der Kirche. Danach um 15.30 und um 16.30 Uhr Kirchenführungen, 17.00 Uhr Konzert mit Prof. Roland Bader auf der Wilhelm-Sauer-Orgel.

iKARUS Stadtteilzentrum

25.01.2018, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Monatstreffen der Geschichtsfreunde Karlshorst

Gedankenaustausch und Planung für das Programm 2018

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

Studio Bildende Kunst

>> Plakat

20.01.2018, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: Das Stadthaus in der Türrschmidtstraße

Führung in und um das Haus mit Dr. Thomas Thiele (Leiter des Museums) und Jörg Bock. Treffpunkt: Eingang zum Stadthaus, Türrschmidtstraße 24, Nähe S-Bahnhof Nöldnerplatz. Teilnahmegebühr: 4,00 € mehr...

Das Stadthaus um 1902, Blick von der Nöldnerstraße; Foto: Archiv Musem Lichtenberg

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

Rathaus Schöneberg

01.01.2018 bis 31.12.2018

Wir waren Nachbarn - Biografien jüdischer Zeitzeugen

Biografische Ausstellung über die Lebensgeschichten ehemaliger jüdischer Bürgerinnen und Bürger aus Schöneberg und Tempelhof - Kooperationsprojekt des Vereins "Frag doch! Verein für Begegnung und Erinnerung", der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, des BA Tempelhof-Schöneberg und des Kulturring in Berlin e.V. - Mo-Do sowie Sa und So 10-18 Uhr Begleitprogramm: www.wirwarennachbarn.de frei mehr...

Foto: Gerhard Haug (2016)

01.01.2018, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha (2014)

21.01.2018, 17.00 Uhr

Gedenkveranstaltung aus Anlass des Internationalen Holocaust-Gedenktages

Das Ausstellungsteam WIR WAREN NACHBARN lädt zur jährlichen Gedenkveranstaltung ein. Veranstaltungsort: Rückert-Gymnasium, Aula, Mettestr. 8, 10825 Berlin (neben dem ehemaligen Rias-Gebäude am Stadtpark, Parkplätze vorhanden. U 4 Innsbrucker Platz / Bus 248). frei

Foto: Rückert-Gymnasium

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

MedienPoint Tempelhof

03.01.2018 bis 30.01.2018

Hommage an Roy Black zum 75. Geburtstags,

mit Riesenposter sowie Single- und LP-Covern frei mehr...

Foto: privat

MedienPoint Tempelhof, Werderstr. 13, 12105 Berlin

Tel. 78 89 31 94

geöffnet: Mo-Fr 11.00-17.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen