Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten; Foto: Das Goethezeitportal

28.06., 10.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn werden von ihren Besitzern verstoßen, weil sie alt geworden sind und ihre Arbeit nicht mehr verrichten können. Die vier werden eine eingeschworene Gemeinschaft und haben sich schon einen Plan zurecht gelegt. Sie gingen nach Bremen um Stadtmusikanten zu werden und so künftig ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wer genau wissen will, wie das Märchen weitergeht ist herzlich eingeladen zur Premiere am 4. Juli um 10.00 Uhr ins Tschechow-Theater. Um Anmeldung wird unter Tel. 93661078 gebeten.

Fotogalerie Friedrichshain

15.06.2018 bis 29.06.2018

Jugend Fotografiert 2018

Bereits zum dritten Mal findet unter dem Titel "Jugend Fotografiert" eine Gruppenausstellung mit ausgewählten Fotografien von Berliner Kindern und Jugendlichen statt. Eintritt frei mehr...

aus der Serie Wir Kids im Kiez ; Foto: Vanessa Fausto Vanek Nina

27.04.2018 bis 08.06.2018

Peter Bauza - Copacabana Palace

Die Fotogalerie Friedrichshain zeigt zum ersten Mal in Berlin die weltweit erfolgreiche Serie Copacabana Palace von Peter Bauza, für die der Fotograf 2017 u.a. mit dem World Press Photo Award in der Kategorie 'zeitgenössische Themen' ausgezeichnet wurde. Eintritt frei mehr...

Peter Bauza, a.d.S. Copacabana Palace, 2016; Foto: Peter Bauza

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

Galerie Ost-Art

>> Plakat

10.05.2018 bis 07.06.2018

Armgard Röhl: Kraft und Schönheit in der Malerei - Inspiration Natur

Malerei und Druckgrafik frei mehr...

Birke, Öl auf Hartfaser, 90x 68 cm ; ©: Armgard Röhl

>> Plakat

15.06.2018 bis 26.07.2018

Saskia Wenzel: Im Rausch der Farben

Malerei und Zeichnung frei mehr...

Oben und Unten, 1993; Abb.: Saskia Wenzel

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

iKARUS Stadtteilzentrum

13.04.2018 bis 12.06.2018

Geschichtsfreunde Karlshorst: Geschichtenorte - Grafik und Malerei von Ralf Bock

Eine Auswahl historischer Orte aus dem Werk des Karlshorster Künstlers Ralf Bock wird in der Ausstellung mit knappen historischen Bezügen präsentiert. Eintritt frei. Getränke erhältlich. mehr...

Frankfurter Allee, Strichätzung; Abb.: Ralf Bock

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

geöffnet: Di-Do 12.00 bis 18.00 Uhr, Fr bis 14.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Das Studio Bildende Kunst wirkt wegen seiner geschützten Lage wie eine Insel der Ruhe im Hauptstadt-Trubel nahe der belebten Frankfurter Allee. Sein Domizil, die um 1928 errichtete Villa des einstigsten Fleischfabrikanten Paul Skupin ist eine der letzten Fabrikantenvillen im Bezirk Lichtenberg und steht unter Denkmalschutz. Die Innengestaltung, weitgehend im Originalzustand aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhalten, ist fast eine „Galerie“ für sich. Wer also eine der vielen Ausstellung besucht, wird immer auch vom Haus angezogen werden. Zehnmal im Jahr wechselt das Studio seine Ausstellungen , es sind Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche zu sehen, eben Grafiken aller Stilrichtungen. Darauf hat sich die Galerie spezialisiert und damit Anerkennung in der Hauptstadt, ja im ganzen Land erworben. Seit 2004 hat der Verein die ehemals kommunale Einrichtung übernommen und betreibt sie fortan eigenwirtschaftlich. Das traditionell bewährte Profil von Grafik-Galerie und -Werkstatt sowie künstlerischen Kursen für alle Altersgruppen bleibt erhalten. Im Haus arbeitet nach wie vor eine Druckerwerkstatt. Ein besonderer Anziehungspunkt des Studios ist in Zusammenarbeit mit der traditionsreichen „Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.“, die nunmehr auch im östlichen Berlin für Freunde und Sammler originalgrafischer Blätter präsent ist.

13.06.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Suzanne Valadon (1865-1938)

Malerin und Modell vom Montmartre, mit Rotraut Simons Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück (Anmeldung erbeten) mehr...

Junges Mädchen am Fenster, 1930; Abb.: Suzanne Valadon

17.05.2018 bis 14.06.2018

Grafikschau der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

Die Griffelkunst-Vereinigung Hamburg zeigt Druckgrafik, Fotografien und Objekte. Die 369. und 370. Frühjahrswahl 2018 findet am 02. und 03.06.18 im Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Str. 13, 10365 Berlin, statt. Das Studio ist an beiden Tagen in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. frei

20.06.2018, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Das Wandern als Kunstmotiv. Eine neue Naturauffassung.

Vortrag und Gespräch mit Elke Melzer. Eintritt: 3,50 € Kaffee-/Teegedeck 2,50 € mehr...

Rastende Künstler im Gebirge, 1819; Abb.: Johann Christoph Erhard (1795-1822)

23.06.2018 bis 02.08.2018

Experiment Druckgraphik

Graphiken von Carolin Bernhofer (Deutschland), Marta Djourina (Bulgarien) und Ahmed Ramadan (Syrien). Ein Ausstellungsprojekt des Graphik-Collegium Berlin e.V. in Kooperation mit dem Kulturring in Berlin e.V., unter der Schirmherrschaft von Michael Grunst, Bezirksbürgermeister von Lichtenberg. frei mehr...

o.T., Farblithographie, 2017, 4-4, 27 x 32 cm; Foto: Carolin Bernhofer

27.06.2018, 18.00 Uhr

Franz Maria Ferchl und die Annalen der Lithographie

Jürgen Zeidler, Künstler und Drucker, über ein verschollen geglaubtes Manuskript zur Frühzeit von Steindruck und Lithographie. frei

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Kulturbund Treptow

>> Plakat

11.06.2018 bis 09.08.2018

Kulturbundgalerie Treptow: Barbara Müller-Kageler

Fotografische Blicke einer Malerin frei mehr...

Foto: ohne Titel 1

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

07.06.2018, 19.00 Uhr

Reise-Bilder-Vortrag: Botswana im Zelt

von und mit Thomas Schmidt. 6,00 / 5,00 € mehr...

Foto: privat

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz