Galeriefrühstück: Claude Monet und seine Landschaften

Die Brücke von Argenteuil, 1874; Abb.: Claude Monet

Eines seiner Bilder gab der Richtung der Malerei, zu der Claude Monet (1840 – 1926) gehörte, ihren Namen: ein Zeitungskritiker taufte die Ausstellung, auf der Monets Gemälde „Impression, aufgehende Sonne“ (1872) zum ersten Mal gezeigt wurde, abfällig die „Ausstellung der Impressionisten“. In seinem langen, produktiven Leben hat Claude Monet an die 2000 Bilder gemalt, die meisten von ihnen zeigen Landschaften: Meer und Felsen an der Küste der Normandie, wo Monet in Le Havre aufgewachsen war, die Orte in der Umgebung von Paris an der Seine mit ihren Brücken, Booten, und Feldern. In den letzten Jahrzehnten seines Lebens war der Maler dann in der Lage, nach seinen Vorstellungen einen großen, üppigen Garten anzulegen, der ihm unzählige Motive bot und selbst ein Kunstwerk ist.

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

07.11.2017 bis 28.12.2017

Stilles und Bewegtes - Strukturen geschöpft und gefilzt

Eine Ausstellung von Bärbel Malek. Eintritt frei mehr...

Porträt; Foto: Bärbel Malek

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Galerie Ost-Art

Der Kulturring in Berlin e.V. f ührt eine Reihe von Galerien, von denen sich die Galerie Ost-Art in Berlin-Lichtenberg bereits profilieren konnte. Namen wie Mohr, Womacka, Schinko, Fretwurst-Colberg, Pansow allein im ersten Jahr ihrer Existenz - 1996 - das setzte hohe Ansprüche, die in den Folgejahren erweitert und variiert wurden. Aber Ost-Art blieb immer eine Galerie, die sich Künstlern verpflichtet fühlt, die ihre Lebenserfahrung in 40 jahren eines anderen deutschen Staates sammelten. Die Reflexionen dieser Erfahrungen in Werken hoher künstlerischer Qualität aber auch künstlerische Entwicklungslinien bis in die Gegenwart gerade auch jüngeren Menschen zu vermitteln, dies ist das spezielle Anliegen der Galerie Ost-Art.
>> Plakat

17.11.2017 bis 21.12.2017

Jürgen Villmow - Neues vom Paradies

Malerei und Zeichnung frei mehr...

Jongleur - von 2016, Aquarell, 90 cm x 125 cm; ©: Jürgen Villmow

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

>> Plakat

13.12.2017, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Claude Monet und seine Landschaften

Mit einem Vortag von Rotraut Simons. 7,50 € inkl. Frühstück (Reservierungen: 5532276)

Weg in Monets Garten in Giverny ; Foto: Fondation Monet, 2012

16.11.2017 bis 14.12.2017

Grafikschau der Griffelkunst Hamburg e.V.

Grafiken, Fotografien und Objekte. Die 367. und 368. Blattwahl, Herbst 2017, findet am 18.11. und 19.11.2017 statt. Die Öffnungszeiten an beiden Tagen sind von 14-18 Uhr. frei

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

Kulturbund Treptow

>> Plakat

11.12.2017 bis 31.01.2018

Kulturbundgalerie Treptow: Zu zweit an einem Ort

Monika Hipfel | Pia Szur, Radierung/Aquatinta/Lithografie/Linolschnitt frei mehr...

Foto: Pia Szur, zona vecchia, Linolschnitt 2015

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

18.12.2017 bis 01.03.2018

Ausstellung: Harry T. Böckmann tifft Dr. Andreas Jennewein

Wege zur Malerei - Italienische Skizzen und mehr. Arbeiten in Aquarell und Mischtechniken. mehr...

Foto: Dr. Andreas Jennewein

>> Plakat

23.10.2017 bis 07.12.2017

Ausstellung: Die Enden der Welt (II)

Fotografie von Jürgen Schnelle Eintritt frei mehr...

Foto: Schnelle

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen